Boutique-Hotel Grieshaber’s Rebstock schenkt „Freude“

Das familiengeführte Boutique-Hotel Grieshaber’s Rebstock im badischen Kehl am Rhein startet mit neuen Angeboten ins Jahr 2014. Als roter Faden zieht sich jetzt das Motto „Freude“ durch alle Arrangements und das ganze Haus. So laden 47 individuelle Zimmer nicht nur zum Übernachten, sondern zum Erleben ein. Sie sind entweder von einem Künstler gestaltet oder mit einem Thema versehen.

In diesem Sinne heißt es zwischen „Holzfreude“ oder „Streublümchen“ logieren, statt auf Zimmer 0815 nächtigen. Zudem sollen die Gäste mit kreativen Arrangements ihren Aufenthalt vor den Toren Straßburgs bewusst genießen – von der kulinarischen Liebeserklärung im hoteleigenen Wirtshaus zwischen Tradition und Moderne bis hin zu Velofreuden auf einer Retro-Radtour durchs Umland. Damit entzieht sich das kunstaffine Gastronomen-Ehepaar Grieshaber dem Einheitslook anderer Häuser im Drei-Sterne-Segment und bleibt mit seiner ganz persönlichen Note bodenständig.

(Geschäfts-)Reisende, die es müde sind, in immer gleichen Hotels zu übernachten, und Urlauber, die die Nähe zu Elsass, Straßburg oder Schwarzwald suchen, finden das Besondere im Grieshaber’s Rebstock. Jung und Alt gleichermaßen fühlen sich von den thematisch eingerichteten oder von Künstlern kreierten Boutique-Zimmern angesprochen und haben die Wahl: In „Iriswerk“ oder „Am Farbufer“ nächtigen? Sein Haupt unter „Journal“-en oder „Verhüllung“-en betten? Sich wie ein „Schwarzwaldmädel“ fühlen oder vom „Ticino“ träumen? Die verheißungsvollen Namen der Räumlichkeiten machen schon beim Buchen neugierig. Die Liebe zur Kunst und die Verbundenheit mit regionalen sowie bekannten Künstlern wie A.R. Penck (Maler und Bildhauer) oder Otmar Alt (einer der populärsten deutschen Maler) prägen das Interieur. So schufen die Inhaber in dritter Generation ein vollkommen neues Übernachtungskonzept mit ganz unterschiedlichen Räumen, die zu einem außergewöhnlichen Aufenthalt inspirieren.

Neben den Quartieren machen die badische Frischküche sowie die persönliche Ansprache den Unterschied. Die Grieshabers sind Hoteliers zum Anfassen. Rudi Grieshaber persönlich verwöhnt mit seiner Küchencrew gekonnt mit regional-inspirierten – und gern auch italienischen – Gaumenfreuden. „Mit Charme und besonderem Charakter“ beschreibt der Guide Michelin die Qualitätsküche des Hotels, der das Wirtshaus das passende Ambiente verleiht. Verschiedene, sorgfältig ausgewählte Stoffe und Eichenholz schaffen eine behagliche, traditionelle Atmosphäre. Der Boden aus Beton sorgt im Gegenzug für einen modernen Einschlag, der durch zeitgenössische Kunst unterstrichen wird. Das Wirtshaus ist in drei von unterschiedlichen Künstlern geprägte Bereiche aufgeteilt: Die Künstler Otmar Alt (Hamm/Westfalen) und Jutta Spinner (Offenburg) haben die „Tafelfreude“ gestaltet. Die „Wirtschaft“ trägt die Handschrift des Elsässer Malers und Bildhauers Raymond Waydelich. Im „Esszimmer“ finden Gäste Porzellan aus der Manufaktur Hering Berlin, sowie Werke des konstruktiven Kehler Künstlers Friedrich Geiler und von Lafranca, einem zeitgenössischen Künstler aus dem Tessin, der mit eigenem, handgeschöpftem Papier arbeitet.

Zu einem „Freude“-vollen Aufenthalt gehört für die Gastgeber neben stilvollem Essen und Logieren auch die Lage in der reizvollen Dreiländereck-Region zwischen Deutschland, Frankreich und der Schweiz. So teilen sie gern eigens erprobte Tipps vom persönlichen Museums-Highlight (Frieder Burda Museum in Baden-Baden) über eine Weinwanderung zum Schloss Staufenberg (Durbach/Schwarzwald) bis hin zu Empfehlungen für einen Ausflug nach Basel (ca. 140 Kilometer).

Speziell für Wochenendausflügler haben die Grieshabers kreative Pakete geschnürt:

Neue Arrangements 2014

  • LOVE: Kulinarische Liebeserklärung

Eine Übernachtung im Boutique-Doppelzimmer „HIMMLISCH“ oder „100 gr. LIEBE“. Vier-Gang-Menü LOVE inklusive einer Flasche Wein. Auf dem Zimmer: eine Flasche Rosé Crémant und 1000 Gramm Fruchtgummi-Herzen. Preis pro Person inklusive Frühstück 120 Euro.

  • Velofreude: Mit dem Drahtesel durch Straßburg

Eine Übernachtung im Boutique-Doppelzimmer (zum Beispiel „Sportivo“). Retrofahrräder gepackt mit einem Elsässer Picknickkorb und Stadtkarte. Preis pro Person mit Frühstück 69 Euro.

  • Cabriofreude: Im Käfer durchs Elsass

Eine Übernachtung im Boutique-Doppelzimmer (zum Beispiel „Das Leben ist schön“). Ein Tag unterwegs im Käfer-Cabriolet. Die ausgearbeitete Elsasstour liegt im Handschuhfach, der prallgefüllte Picknickkorb mit aktueller Tageszeitung steht im Kofferraum. Abends im Wirtshaus: Vier-Gang-Cabrio-Menü. Preis pro Person inklusive Frühstück 160 Euro.

  • Schönheitsfreude: Freundinnen-Tag im Day-Spa bei Jean d´Arcel

Eine Übernachtung im Boutique-Doppelzimmer (zum Beispiel „Spieglein, Spieglein“). Luxus-Relax-Tag mit Gesichtsbehandlung und Verwöhnmassage inklusive Taxitransfer. Abends im Wirtshaus: Aroma-Menü mit Aperitif. Preis pro Person inklusive Frühstück 170 Euro.

Weitere Angebote und Buchung unter: www.rebstock-kehl.de

Nach oben

Weitere Informationen

Kontakt

ella VERLAG - Elke Latuperisa e. K. - Emil-Hoffmann-Straße 55-59 · 50996 Köln

  • Tel. +49 (0)22 36 / 84 88-0
  • Fax +49 (0)22 36 / 84 88 24
  • Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter