Neues Museum - das Haus der Superlative

Neues Museum - das Haus der Superlative Foto: Staatliche Museen zu Berlin

Mit etwas Glück ist man morgens um zehn alleine auf einen ungestörten Plausch mit der ägyptischen Schönheit. Die Zeit ist nicht spurlos an Nofretete vorbeigezogen, so blickt sie den Besucher nur noch aus einem mit dicken Kajal umrandeten Auge an.

Die Ägyptische Sammlung im Neuen Museum Berlin, das 2009 wiedereröffnet wurde, ist ein wahrer Besuchermagnet. Sie bietet Porträtköpfe der Königsfamilie um Echnaton, Fragmente von Tempelbildern oder Sarkophage. Zum anderen ist das Museum der Vor- und Frühgeschichte Teil des Neuen Museums Berlin. Dort werden Objekte wie der 700.000 Jahre alte Faustkeil aus der Altsteinzeit, das älteste Objekt der Sammlung, oder ein Stück Stacheldraht der Berliner Mauer, das jüngste Ausstellungsstück, gezeigt. Nicht zuletzt ist das Gebäude selbst ein beeindruckendes Kunstwerk. Im Zweiten Weltkrieg von Bomben zerstört, vegetierte es jahrzehntelang dahin, bis sich der englische Stararchitekt David Chipperfield 2003 seiner annahm. Er restaurierte es, indem er das Fundament erhielt, aber unwiederbringlich verlorene Teile des Museums mit modernen Elementen ersetzte wie die gigantische, in klarer Strenge gehaltene Eingangshalle mit dem gewaltigen Treppenaufgang und den Rohziegeln an den Wänden. Tipp: Viel Zeit einkalkulieren und unbedingt Tickets online reservieren.

www.neues-museum.de

Eintrittspreise: 10 Euro, ermäßigt 5 Euro

Die Eintrittskarten für das Neue Museum gelten innerhalb eines halbstündigen Zeitfensters. Die Aufenthaltsdauer im Museum ist dann unbegrenzt.
Online kaufen  https://secure.smb.museum/smb/shop/ticket_check.php?ticket_id=20836&;lang=de
Telefonisch unter 030 - 266 42 42 42 (MO - FR  9 - 16 Uhr)

Es gibt nur wenige Tickets an der Tageskasse.

Öffnungszeiten:
MO - MI und SO 10 - 18 Uhr
DO - SA 10 bis  20 Uhr
Letzter Einlass eine Stunde vor Schließung.



Nach oben

Weitere Informationen

Kontakt

ella VERLAG - Elke Latuperisa e. K. - Emil-Hoffmann-Straße 55-59 · 50996 Köln

  • Tel. +49 (0)22 36 / 84 88-0
  • Fax +49 (0)22 36 / 84 88 24
  • Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter