Bremen

Bremen

Fläche: 325,42 Quadratkilometer
Einwohner: ca. 550.000
Hauptstadt: Bremen 


Muss man dort essen: Eine der bekannteren Spezialitäten ist Braunkohl (!) und Pinkel – Braunkohl, Bratkartoffeln, Kochwurst, Kasseler und Speck. Im Schnoorviertel gibt es die Schnoorbäckerei, wo man die besten Bremer Kluten (Pfefferminzkonfekt) und Kaffeebrot (süßer Hefeteig) bekommt. 

Muss man sehen: Das Denkmal der Bremer Stadtmusikanten direkt an der Westmauer des Rathauses. Nicht vergessen: unbedingt die Hufe des Esels mit beiden Händen anfassen, denn das soll Glück bringen. Und wenn man schon mal in der Nähe ist, dann sollte man auf keinen Fall am Rathaus nur vorbeigehen, sondern auch reingehen. Zusammen mit der Roland-Statue am Marktplatz gehört es zum Unesco-Kulturerbe. In Bremerhaven sind die Hafenwelten ein Muss; auch der Zoo am Meer, das Klima- und das Auswandererhaus sind einen Besuch wert. 

Sollte man lassen: Diese Frage mögen die Bremer ganz und gar nicht: „Wo ist das Meer?“ und „Ist Bremerhaven der Hafen von Bremen?“ 

Typisches Mitbringsel: Für Naschkatzen ist die Hachez-Schokolade ein prima Souvenir. Und Weinliebhaber kommen im Bremer Ratskeller auf ihre Kosten, denn dort ist die größte Weinsammlung Deutschlands zu finden. 

Berühmt für: Ein Esel, ein Hund, eine Katze und ein Hahn sind die berühmtesten Tiere der Stadt. Die Bremer Stadtmusikanten sind dank des gleichnamigen Märchens weltberühmt geworden. 

Deutsche Vorurteile: Die Bremer gelten als etwas dröge. 

Tourist-Info: Bremer Touristik Zentrale, Findorffstr. 105, 28215 Bremen, Tel.: 0 18 05 / 10 10 30, E-Mail: btz@bremen-tourism.de

Bremen is(s)t köstlich

Herb-frisches Bier und fein-duftender Kaffee – zwei bekannte Getränke nehmen von Bremen aus ihren Weg in Gläser und Tassen auf der ganzen Welt. Bier, Kaffee und Schokolade spielen nach wie vor im kulinarischen wie wirtschaftlichen Leben der traditionsreichen Hansestadt eine wichtige Rolle. Wieso also nicht einmal Bremen auf appetitlichen Pfaden erkunden? Spezielle Führungen und Streifzüge zeigen die schönsten Ecken der Hansestadt gespickt mit Geschichte und Geschichten zu Bremer Spezialitäten und essbaren Besonderheiten.
weiterlesen ...

Motel One eröffnet erstes Haus in Bremen

„Alle Mann an Bord" heißt es ab sofort im Motel One Bremen. Pünktlich vor der Eröffnung des Freimarkts, einem der ältesten Volksfeste Deutschlands, versprüht das 52. Hotel der Low Budget Design Hotelkette mit seinen 254 Zimmern hanseatischen Charme im kleinsten Bundesland Deutschlands. 
weiterlesen ...

Dirty Dancing in Bremen: Erste Liebe und heiße Rhythmen

Der Herbst wird heiß in Bremen: Mitreißender Mambo und kubanische Rhythmen bringen das Blut der Bühnendarsteller und Zuschauer mit temporeichen Tanzszenen zum Pochen. Die Musik – Welthits mit Ohrwurmgarantie wie „Time Of My Live“ und „Hungry Eyes“ – erinnern an die Zeit der ersten eigenen großen Liebe. Und Sätze wie „Mein Baby gehört zu mir“ bringen insbesondere die weiblichen Gäste Abend für Abend zum Dahinschmelzen. DIRTY DANCING – DAS ORIGINAL LIVE ON TOUR erzählt vom 30. Oktober bis 22. November 2014 im Musical-Theater Bremen die romantische Liebesgeschichte zwischen „Baby“ und Johnny.
weiterlesen ...

Bremer Freimarkt geht in die 979. Runde

„Ischa Freimaak“ – der Bremer Schnack gehört im Herbst ebenso zur Hansestadt wie der Duft nach gebrannten Mandeln und Zuckerwatte. Der Freimarkt wird hierzulande bereits zum 979. Mal gefeiert und gilt als 5. Bremer Jahreszeit. Rund 300 Schausteller bringen jährlich Besucher aus nah und fern auf mehr als 100.000 Quadratmetern Festgelände in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof zum geselligen Feiern, Lachen, Karussellfahren und Genießen.
weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Weitere Informationen

Kontakt

ella VERLAG - Elke Latuperisa e. K. - Emil-Hoffmann-Straße 55-59 · 50996 Köln

  • Tel. +49 (0)22 36 / 84 88-0
  • Fax +49 (0)22 36 / 84 88 24
  • Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter