Sommernächte mit „Shakespeare im Park“

Sommernächte mit „Shakespeare im Park“ Foto: Marianne Menke / bremer shakespeare company

 

Ob tragisch oder komödiantisch, verspielt oder ernst: Die bremer shakespeare company widmet sich mit Herzblut und Leidenschaft dem englischen Dramatiker William Shakespeare und seinem vielfältigen Werk. Seit 1983 bringt sie das bundesweit größte Shakespeare-Repertoire auf die Bühne – und seit 1993 einmal im Jahr ins Grüne.

 Zu ihren Freilichtaufführungen „Shakespeare im Park“ lädt das Theater vom 14. bis 18. August in den Bremer Bürgerpark. Mit den Klassikern „Richard III“, „Pericles“, „Prinz von Tyros“, „Ende gut, alles gut“ und natürlich „Ein Sommernachtstraum“ sorgen die Schauspieler für Theatergenuss unter freiem Himmel. Das sommerliche Open-Air-Programm geht 2013 bereits in die achtzehnte Runde und zählt zu den Höhepunkten des Kulturjahres in der Hansestadt. Die Bremer knüpfen damit an eine alte Shakespear‘sche Tradition an: Schon die Aufführungen in dessen berühmten „Globe Theatre“ fanden unter freiem Himmel statt. Unvergesslich ist neben der Kunst der Schauspieler auch die romantische Kulisse: Der Bremer Bürgerpark ist im 19. Jahrhundert entstanden und zählt zu den am besten erhaltenen Landschaftsparks Deutschlands.

Übrigens: Bei schlechtem Wetter werden die Vorstellungen in die bremer shakespeare company am Leibnizplatz verlegt, die nach einer umfangreichen Renovierung in neuem Glanz erstrahlt. Aktuelle Informationen sind bei zweifelhaften Wetterverhältnissen an den Vorverkaufsstellen oder auf der Website des Theaters www.shakespeare-company.com verfügbar. Die Karten kosten bei der Bremer Touristik-Zentrale 24,20 Euro.

 

Alle weiteren Informationen, zum Beispiel zu Hotels oder anderen Übernachtungsmöglichkeiten in Bremen, gibt es bei der Bremer Touristik-Zentrale (BTZ) unter www.bremen-tourismus.de oder telefonisch unter 04 21 – 30 800 – 10 buchbar.

 

 

Nach oben

Weitere Informationen

Kontakt

ella VERLAG - Elke Latuperisa e. K. - Emil-Hoffmann-Straße 55-59 · 50996 Köln

  • Tel. +49 (0)22 36 / 84 88-0
  • Fax +49 (0)22 36 / 84 88 24
  • Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter