Dirty Dancing in Bremen: Erste Liebe und heiße Rhythmen

Dirty Dancing in Bremen: Erste Liebe und heiße Rhythmen Foto: Jens Hauer

Der Herbst wird heiß in Bremen: Mitreißender Mambo und kubanische Rhythmen bringen das Blut der Bühnendarsteller und Zuschauer mit temporeichen Tanzszenen zum Pochen. Die Musik – Welthits mit Ohrwurmgarantie wie „Time Of My Live“ und „Hungry Eyes“ – erinnern an die Zeit der ersten eigenen großen Liebe. Und Sätze wie „Mein Baby gehört zu mir“ bringen insbesondere die weiblichen Gäste Abend für Abend zum Dahinschmelzen. DIRTY DANCING – DAS ORIGINAL LIVE ON TOUR erzählt vom 30. Oktober bis 22. November 2014 im Musical-Theater Bremen die romantische Liebesgeschichte zwischen „Baby“ und Johnny.

Unterhaltung pur: „Mein Baby gehört zu mir“

Die Geschichte ist weltbekannt: Die schüchterne Frances „Baby“ Houseman langweilt sich im Urlaub mit ihren Eltern, bis sie den charismatischen Tanzlehrer Johnny Castle kennen und lieben lernt. Es folgt ein Auf und Ab der Gefühle, Konflikte müssen sowohl unter den jungen Erwachsenen als auch zwischen den Generationen gelöst und gleichzeitig die Schritte für den Abschlusstanz der Feriensaison erlernt werden. Bis zum Happy End entführen die mitreißenden Tanzszenen die Zuschauer in eine Welt voller Anmut und Leidenschaft. Furiose Choreografien und eine treffende Rollenbesetzung sorgen selbst bei eingefleischten Liebhaberinnen und Liebhabern des erfolgreichsten Tanzfilms aller Zeiten für Begeisterungsstürme. Der kreativen wie trickreichen technischen Ausstattung gelingt zudem das Kunststück, selbst die legendäre Hebefigur-Szene mittels einer See-Projektion auf die Bühne zu bringen.

Ein Augen- und Ohrenschmaus

Sämtliche Musik kommt live von der Bühne – ob temperamentvoller Mambo oder schmissiger Walzer. Das Orchester sowie die Gesangssolisten sind sichtbar mit auf der Bühne platziert und lassen ihre ansteckende Spielfreude auf das Publikum überspringen. Musikalisch erklingen Welterfolge aus den 60er bis 80er Jahren, und neben den bekannten Originalsongs aus dem Film bereichern zusätzliche Stücke die unterhaltsame wie kurzweilige Bühnenversion.

Die Tickets zur Show gibt es bei der Bremer Touristik-Zentrale ab 24,60 Euro (Preise sind abhängig vom Veranstaltungstag und Sitzplatzkategorie). Wer den Musical-Besuch mit einem Kurzurlaub in Bremen verbinden möchte, bucht am besten gleich die „Reise zum Ticket“. Die Zwei-Tage-Pauschale beinhaltet eine Übernachtung mit Frühstück, einen Schlemmerteller, einer ErlebnisCard sowie eine Reiserücktrittsversicherung. Sie ist nur in Verbindung mit einem veranstaltungsticket buchbar und kostet in der Preiskategorie A 69,- Euro pro Person im Doppelzimmer. Nähere Informationen sowie Übernachtungsmöglichkeiten und Pauschalangebote sind erhältlich bei der Bremer Touristik-Zentrale unter Service-Telefon 04 21 – 30 800 – 10.

Nach oben

Weitere Informationen

Kontakt

ella VERLAG - Elke Latuperisa e. K. - Emil-Hoffmann-Straße 55-59 · 50996 Köln

  • Tel. +49 (0)22 36 / 84 88-0
  • Fax +49 (0)22 36 / 84 88 24
  • Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter