Auftakt in drei Sätzen

Auftakt in drei Sätzen Foto: Musikfest Bremen

Ein Festival mit einem einzigen hochwertig besetzten Konzert zu eröffnen – das ist keine Kunst, sondern eine Selbstverständlichkeit. Aber 24 erstklassige Konzerte in acht Spielstätten, in einem Ambiente, das ebenso einzigartig ist wie populär? Das ist ein Kunststück, wie es bundesweit nur vom Musikfest Bremen geboten wird.



Am 1. September 2012 startet das Musikfest Bremen unter der Leitung seines Intendanten Thomas Albert mit diesem einmaligen Konzertmarathon in seine 23. Spielzeit. Rund um den illuminierten Bremer Marktplatz, dem Mittelpunkt eines großen Stadtfests im historischen Zentrum der Hansestadt, haben die Besucher die Wahl. Sie können sich, verteilt auf drei Zeitschienen (19.30 / 21 / 22.30 Uhr), ganz einfach ein individuelles Eröffnungs-Programm zusammenstellen, das unter anderem in der Glocke, dem St. Petri Dom, der Oberen Rathaushalle oder dem Haus der Bürgerschaft präsentiert wird. In den Pausen wird auf dem großen Stadtfest gegessen, getrunken und angeregt über das gerade Gehörte diskutiert, bevor das nächste kurze Konzert beginnt.  

Die Auswahl dürfte nicht einfach fallen, denn das Angebot der Künstler und Programme ist beachtlich. Das Ensemble Matheus unter Leitung von Jean-Christophe Spinosi zählt zum Besten und Aufregendsten, was derzeit im Bereich der Alten Musik zu hören ist; ähnlich profiliert ist „Concerto Italiano“. Der Schauspieler Matthias Brandt („Polizeiruf 110“), ein glühender Fan von Werder Bremen, kommt aus Berlin für eine musikalisch-literarische Soirée mit dem Delian Quartett in die Hansestadt. Das Brussels Jazz Orchestra stellt mit der brasilianischen Jazz-Sängerin Maria João „A different Porgy, another Bess“ vor, eine faszinierende Bearbeitung des Gershwin-Klassikers. Als Kontrast dazu singt das gefeierte britische Vokalensemble Stile Antico Meisterwerke der Renaissance. Mehr programmatische Vielfalt in einem Festival, in einer Stadt und an einem einzigen Abend ist unmöglich.

Weitere Informationen über das Musikfest-Programm unter www.musikfest-bremen.de. Karten unter Telefon 0421/33 66 99 (Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-15 Uhr) sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen und unter der angegebenen Website.

Nach oben

Weitere Informationen

Kontakt

ella VERLAG - Elke Latuperisa e. K. - Emil-Hoffmann-Straße 55-59 · 50996 Köln

  • Tel. +49 (0)22 36 / 84 88-0
  • Fax +49 (0)22 36 / 84 88 24
  • Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter