Kühles Blondes von der Weser

Kühles Blondes von der Weser Foto: Brauerei Beck und Co.

Der international wohl bekannteste Botschafter der Hansestadt Bremen ist nur rund 20 Zentimeter groß, von grüner Farbe und äußerst zerbrechlich: Seit 1877 tragen Beck’s-Bierflaschen den (kopfstehenden) Bremer Schlüssel in alle Welt. Der Gerstensaft erfreut sich international größter Beliebtheit, wird in 120 Länder exportiert. Nach Brauereiangaben werden weltweit jede Minute 3.000 Flaschen Beck´s Bier geöffnet.


Gebraut wird Beck’s Bier ebenso wie das nur in und um Bremen verkaufte Haake-Beck in der Bremer Neustadt, unweit der Innenstadt. So nimmt es nicht Wunder, dass auch das Besucherzentrum der Brauerei ein beliebtes Ausflugsziel für Freizeit- und Reisegruppen ist. Die zweistündige Brauereiführung ist ein guter Kompromiss zwischen lehrreichem Kulturprogramm und feuchtfröhlichem Vergnügen: Nach der informativen zweistündigen Führung, die unter anderem über Brauverfahren und Abfüllung informiert, dürfen die Besucher drei Varianten des Gerstensafts selbstverständlich auch verkosten. 

Wenn sich mehrere Bierliebhaber zusammentun, steht ihnen als Gruppe eine Exklusivtour durch die weltbekannte Brauerei offen. Bei dem Rundgang erfahren die Teilnehmer nicht nur alles Wissenswerte rund um die Kunst des Brauens, sondern können selbst Hand anlegen und ihr Geschick am Zapfhahn bei einem kleinen Kurs unter Beweis stellen. Im Anschluss folgt dann natürlich die obligatorische Verköstigung des „frisch Gezapften“. Der Preis richtet sich nach der Teilnehmeranzahl. Bis zu 60 Personen können an einer Exklusivtour teilnehmen.

Zwar behauptet der Volksmund, dass sieben Bier eine Mahlzeit ersetzen, doch für weitere Streifzüge durch die Hansestadt ist etwas Festes im Magen eine gute Grundlage. Wen der Hunger packt, der kann über die Bremer Touristik-Zentrale das passende „bierselige“ Menü buchen. Für Gruppen ab zehn Personen bietet das Restaurant Intermezzo ein Original Bremer Biermenü zum Preis von 25 Euro pro Person an. Fünf regionale kulinarische Spezialitäten stehen zur Auswahl, die jeweils mit dem passenden Bier serviert werden: Der unvermeidliche Bremer Labskaus mit Spiegelei und Roter Bete wird beispielsweise mit frisch gezapftem Kräusen serviert, das Bremer Kükenragout mit leichtem Beck’s Gold. Zur deftigen Gröpelinger Krabbensuppe gehört das handfeste Haake-Beck, stilecht aus der Maurer-Pulle. Und die Rote Grütze zum Dessert rundet das fruchtige Beck´s Green Lemon ab. Na dann, Prost!

Weitere Informationen gibt es bei der Bremer Touristik-Zentrale, Service-Telefon 04 21 / 30 800 10 oder im Internet unter www.bremen-tourismus.de.

Nach oben

Weitere Informationen

Kontakt

ella VERLAG - Elke Latuperisa e. K. - Emil-Hoffmann-Straße 55-59 · 50996 Köln

  • Tel. +49 (0)22 36 / 84 88-0
  • Fax +49 (0)22 36 / 84 88 24
  • Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter