Sündhaft kalter Start ins neue Jahr

Sündhaft kalter Start ins neue Jahr Foto: Kurverwaltung Ostseebad Boltenhagen

Das wird heiß! Und bibberkalt zugleich. Die Silvesternacht klingt noch nach, da lädt das Ostseebad Boltenhagen mit dem Neujahrsbaden schon zur nächsten Party. Am 1. Januar 2016, wenn die Wassertemperatur irgendwo zwischen fünf Grad und Eiswürfelkälte liegt, werden sich mutige Menschen zum 18. Mal in die Ostsee stürzen.

Viele von ihnen im Kostüm. „Wo die Sünde tanzt – mit Strumpfband und Cancan im Moulin Rouge“ heißt das Motto in diesem Jahr. Vorhang auf und Strand frei für schwarze Mieder, rote Lippen und sündhaft tiefe Ausschnitte. 

Anfang dieses Jahres wagten sich 316 Männer, Frauen und Kinder ins Wasser. Die jüngste Teilnehmerin trug einen rosa Badeanzug und Schwimmflügel, die zweitälteste war Heidi Neuenhoff aus Wendorf, 74 Jahre alt und zum neunten Mal dabei. Der Rekord mit 316 Teilnehmern soll 2016 erneut geknackt werden. Die Kurverwaltung lockt mit Urkunden, kleinen Geschenken und einer Strandparty. Um elf Uhr geht es direkt neben der Seebrücke mit Musik und heißen Getränken los. Ab 13 Uhr wird zurückgezählt: 10-9-8-7-6... Mit lautem Applaus und Anfeuerungsrufen schicken Tausende, dick vermummte Zuschauer erst die Kinder, dann die Frauen und zum Schluss die Männer auf die Strecke vom Zelt, über den Strand bis ins Wasser. Wer tropfnass und zähneklappernd wieder aus dem Meer heraussteigt, kann sich in einem dampfenden Badezuber bei 36 Grad wieder aufwärmen. Oder in einer von drei mobilen Strandsaunen. Und natürlich im warmen Applaus der vielen Schaulustigen. 

Anmeldungen unter www.boltenhagen.de oder am 1. Januar 2016 direkt am Strand.

Nach oben

Weitere Informationen

Kontakt

ella VERLAG - Elke Latuperisa e. K. - Emil-Hoffmann-Straße 55-59 · 50996 Köln

  • Tel. +49 (0)22 36 / 84 88-0
  • Fax +49 (0)22 36 / 84 88 24
  • Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter