Vorverkauf für Feuerwerkswettbewerb in Hannover gestartet

Vorverkauf für Feuerwerkswettbewerb in Hannover gestartet Foto: Christoph Maier, Pyropohotos

Der Internationale Feuerwerkswettbewerb in den Herrenhäuser Gärten geht in seine 24. Runde. Zwischen Mai und September ziehen Feuerwerkskünstler aus aller Welt die Zuschauer mit ihren Feuerwerks-Shows aus pyrotechnischen Effekten und abgestimmter Musik wieder in ihren Bann! Am 3. Dezember startet der Vorverkauf.

Die Zuschauer können sich auf kunstvolle Choreographien und einen spannenden Wettbewerb freuen“, sagt Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der Hannover Veranstaltungs GmbH (HVG), die den Wettbewerb organsiert.

So hat die HVG neben dem Vorjahressieger aus Tschechien Top-Teams aus England, der Schweiz, Japan und Griechenland als Teilnehmer ausgewählt. „Das Interesse der internationalen Teams an unserem Wettbewerb ist groß – wir sind stolz darauf, bei Feuerwerkern in der ganzen Welt bekannt zu sein. Das internationale Renommee trägt auch 2014 wieder dazu bei, dass wir erstklassige Pyrotechniker in Herrenhausen begrüßen können“, so Nolte.

Vorjahressieger Tschechien (17. Mai)

Den Startschuss zum 24. Internationalen Feuerwerkswettbewerb gibt am 17. Mai das tschechische Team „Flash Barrandov Special Effects“, das sich beim letzten Wettbewerb gegen seine Konkurrenten mit der herausragenden Feuerwerks-Choreografie „The Human Game“ durchsetzen konnte. Flash Barrandov gilt als das führende Unternehmen für Pyromusical-Shows und Spezialeffekte in Tschechien. Die Pyrotechniker aus Prag gewannen schon bei internationalen Wettbewerben in Quebec (2011), Cannes (2008) und Madeira (2006) oder Brno zahlreiche Preise. Das Unternehmen ist wegen seiner Spezialeffekte weltweit gefragt und wurde beispielsweise für Blockbuster wie die Bourne Identität oder Hellboy gebucht.

England (31.Mai)

Passend zum „britischen Jahr“, das mit der Niedersächsischen Landesausstellung „Als die Royals aus Hannover kamen“ und mit Großbritannien als Partnerland der CeBIT 2014 jede Menge britisches Flair in Hannover verbreitet, tritt auch beim Internationalen Feuerwerkswettbewerb Herrenhausen ein Team aus England an. „1st Galaxy Fireworks“ zählt zu den wichtigsten Pyrotechnik-Unternehmen Großbritanniens – und kann in seiner fast 30-jährigen Geschichte auf viele tausend Feuerwerke mit Millionen begeisterten Zuschauern zurückblicken. So waren die Engländer beispielsweise 2010 unter den Finalisten bei den British Firework Championships, belegten gleich zwei Mal den zweiten Platz bei den British Pyro Musical Championships – und gewannen 2013 bei der „Champion of Champions Firework Display Competition“ in Plymouth den 3. Preis. Am 31. Mai stellen die Briten in den Herrenhäuser Gärten ihr Können unter Beweis.

Die Schweiz (23. August)

Nach der Sommerpause geht der Internationale Feuerwerkswettbewerb mit dem schweizer Team Sugyp SA am 23. August weiter. Die Pyrotechniker mit Firmensitz im französischsprachigen Grandson sind nicht nur in ihrer Heimat seit über 40 Jahren mit dem größten Feuerwerks-Vertrieb in der französischsprachigen Schweiz aktiv, sondern auch international gefragt. Um der Nachfrage aus dem Ausland gerecht zu werden, gründete das Schweizer Unternehmen 2011 sogar eine Tochterfirma in Abu Dhabi. Zu ihren Referenzen zählen Feuerwerke für den Cirque du Soleil, für Firmen wie Montblanc, Gucci oder die Uhrenmanufaktur Audemars Piguet. Shows zu großen Sportereignissen wie der Eröffnungsfeier der Ski-Weltcup-Junior in Crans-Montana (2010) oder der Weltmeisterschaft im Orientierungslauf in La Chaux-de-Fonds (2010) gehören ebenso zu dem Repertoire der Schweizer wie die Teilnahme an internationalen Wettbewerben (bspw. dem L'International des Feux Loto-Québec, 2012).

Japan (6. September)

Am 6. September bekommt Herrenhausen Besuch aus Asien: Marutamaya Co. ist die führende Feuerwerksfirma in Japan – und hat das traditionelle japanische Feuerwerk, das sich vor allem durch künstlerischen Anspruch, präzise Formen und Farben auszeichnet, bereits weltweit in Städten wie New York, Montreal, Paris, London, Düsseldorf, Bregenz, Sevilla, Brno, Moskau, Sydney, Hong Kong gezeigt. Die hohe künstlerische Qualität der Japaner ist es auch, die den Feuerwerkern eine internationale Reputation und zahlreiche Preise eingebracht hat. So haben sie beispielsweise den 3. Platz bei der International Firework Competition in Montreal (1994), den 1. Platz (2005) und den 2. Platz (2013) beim Wettbewerb Flammende Sterne in Ostfildern belegt oder 2008 den Public Jury Prize und Czech TV Prize beim Ignis Brunensis in Brno gewonnen.

Griechenland (20. September)

Der 24. Internationale Feuerwerkswettbewerb endet am 20. September mit der Show des griechischen Teams „Nanos Fireworks & Special Effects“. Das Unternehmen, das in der vierten Generation geführt wird, ist die älteste und größte Feuerwerksfirma in Griechenland. Auf der umfangreichen Referenzliste der Griechen stehen spektakuläre Events wie etwa die Feuerwerke zur Eröffnung und Schlusszeremonie der Olympischen Spiele in Athen (2004), zum Eurovision Song Contest (2006), beim UEFA Champions League Finale (2007) oder zu Konzerten von Stars wie Jennifer Lopez oder AC/DC. Und auch bei Wettbewerben sind die Griechen äußerst erfolgreich. So gewannen sie etwa den Wettbewerb Flammende Sterne in Ostfildern (2005) oder siegten beim 6. International Music Fireworks Festival Shanghai in China (2011).

Rahmenprogramm und Vorverkauf

Abgerundet wird der Wettbewerb von einem bunten Rahmenprogramm. Bevor die Feuerwerkteams das Publikum mit ihrer Interpretation des Pflichtstücks und einer anschließenden Kür verzaubern, verkürzen thematisch zum Teilnehmerland passende Live-Musik, Kleinkunst und Theaterdarbietungen für die ganze Familie den Be¬suchern ab 18.30 Uhr die Wartezeit. 2013 kamen an fünf Terminen insgesamt rund 50.000 Besucher zum Feuerwerkswettbewerb nach Herrenhausen.

Die Eintrittskarten für den 24. Internationalen Feuerwerkswettbewerb sind ab 3. Dezember bei der hannoverschen Tourist Information, Ernst-August-Platz 8, sowie an allen bekannten Vor¬verkaufsstellen für 17,50 (ermäßigt 14,50 Euro) erhältlich. Über das Bestellformular auf www.hannover.de/feuerwerk können die Eintrittskarten online gebucht werden.
Tickethotline: +49 (0)511 / 12345-123

Geschenktipp: Die Dauerkarte für alle fünf Termine für 80 Euro pro Person oder die Familienkarte (gültig für eine Veranstaltung) für zwei Erwachsene und zwei Kinder für 46,50 Euro.

Für alle, die den Besuch des 24. Internationalen Feuerwerkswettbewerbs mit einer Übernachtung in Hannover verbinden – oder ein Stückchen Feuerwerkswettbewerb verschenken möchten – hat die HMTG das Erlebnispaket „Hannover explosiv“ geschnürt. Mehr Informationen unter www.hannover-erlebnispakete.de

Die Termine 2014 im Überblick:

17. Mai Flash Barrandov Special Effects, Tschechien
31. Mai 1st Galaxy Fireworks, England
23. August Sugyp SA, Schweiz
6. September Marutamaya Co., Japan
20. September Nanos Fireworks & Special Effects, Griechenland

Weitere Informationen unter: www.hannover.de/feuerwerk

Nach oben

Weitere Informationen

Kontakt

ella VERLAG - Elke Latuperisa e. K. - Emil-Hoffmann-Straße 55-59 · 50996 Köln

  • Tel. +49 (0)22 36 / 84 88-0
  • Fax +49 (0)22 36 / 84 88 24
  • Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter