Neuer Busbahnhof in Hannover

Neuer Busbahnhof in Hannover Foto: Architekturbüro Werner Sobek

Am 1. September 2014 eröffnet die Landeshauptstadt Hannover (LHH) gemeinsam mit der Deutschen Touring feierlich den neuen Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) der Stadt. Fahrgäste und Busunternehmen erwartet ein komfortabler und moderner Busbahnhof mit 11 überdachten Bushaltestellen und angeschlossenem Servicecenter.

Der neue ZOB liegt in der Rundestraße 12, nur wenige Meter vom Hauptbahnhof und den Haltestellen des öffentlichen Nahverkehrs entfernt. Als Betreiber des Busbahnhofs verwaltet die Deutsche Touring die Infrastruktur vor Ort und ist mit einer Ticketverkaufsstelle vertreten.

„Der neue ZOB ist ein Beleg dafür, welchen hohen Stellenwert Hannover als gewichtiger Verkehrsknotenpunkt in Deutschland besitzt", sagt Oberbürgermeister Stefan Schostok. Der Neubau wurde planmäßig fertiggestellt. Die veranschlagten Kosten in Höhe von rund 4,3 Millionen Euro wurden ebenfalls eingehalten. Die zentrale Lage gewährleistet eine hervorragende Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr, den nationalen und internationalen Busverkehr, aber auch an das Fernstreckennetz der Deutschen Bahn AG. Mit der Inbetriebnahme erhofft die LHH sich neue Entwicklungsperspektiven für die Fläche des sogenannten Lister Dreiecks an der Hamburger Allee. „Es ist uns gelungen, an einem zentralen, perspektivreichen Standort ein prestigeträchtiges Projekt zu realisieren, dessen Architektur in funktionaler und ästhetischer Hinsicht modernsten Ansprüchen genügt."

Am ZOB sorgt ein 1.400 Quadratmeter großes, vom Stuttgarter Architekten Prof. Werner Sobek entworfenes Glasdach für Wetterschutz und eine freundliche, sichere Atmosphäre. Aktuelle Abfahrtszeiten sowie Hinweise zu möglichen Verspätungen erhalten Fahrgäste über ein modernes Informationssystem. Das eingeschossige Servicegebäude beinhaltet eine Wartehalle mit Sitzgelegenheiten und Gepäckschließfächern sowie sanitäre Anlagen. Zusätzlich stehen ein Kiosk und vier Ticketverkaufsstellen verschiedener Busunternehmen zur Verfügung. Das Servicecenter ist täglich von 5 bis 22 Uhr geöffnet.

„Wir freuen uns darüber, dass wir die Verantwortlichen der Landeshauptstadt Hannover mit unserem Betreiberkonzept des neuen Busbahnhofs überzeugen konnten", sagt Frank Bodlak, Direktor Operative & Vertrieb der Deutschen Touring. „Das Investment der Stadt in einen neuen Busbahnhof ist ein wichtiger Schritt, von dem Fahrgäste wie Busunternehmen profitieren. In Hannover ist man damit vielen Städten Deutschlands voraus. Wir wünschen uns, dass die Verbesserung der Infrastruktur auch in anderen Städten voran schreitet. Denn durch die Liberalisierung des innerdeutschen Buslinienverkehrs wird der Bus als Beförderungsmittel in immer stärkerem Maße akzeptiert und nachgefragt."

Nach oben

Weitere Informationen

Kontakt

ella VERLAG - Elke Latuperisa e. K. - Emil-Hoffmann-Straße 55-59 · 50996 Köln

  • Tel. +49 (0)22 36 / 84 88-0
  • Fax +49 (0)22 36 / 84 88 24
  • Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter