Kunst, Kultur und Karneval

Kunst, Kultur und Karneval Foto: Herzog Anton Ulrich-Museum / C. Cordes

Braunschweig hält 2016 viele Höhepunkte für Städtereisende bereit. Sehenswerte Ausstellungen, „erleuchtende" Kunst, die Neueröffnung eines hochkarätigen Museums und Veranstaltungen unter freiem Himmel – die Löwenstadt hat das ganze Jahr über Anlässe für jeden Geschmack zu bieten.



Das Jahr 2016 bringt eine Vielzahl spannender Veranstaltungen in die Löwenstadt. Vom Schoduvel im Februar über den Lichtparcours im Sommer bis hin zur lang ersehnten Neueröffnung des Herzog Anton Ulrich-Museums im Herbst hat Braunschweig Städtereisenden allerhand zu bieten. „2016 wird ein aufregendes Jahr voller neuer Eindrücke", sagt Simon Heß, Projektleiter bei der Braunschweig Stadtmarketing GmbH. „Der Lichtparcours lädt dazu ein, die Löwenstadt auf neuen Wegen zu erkunden. Darüber hinaus freuen wir uns, dass das Herzog Anton Ulrich-Museum nach der umfangreichen Sanierung seine Schätze bald in vollkommen neu konzipierten Ausstellungsräumen präsentieren wird."

Kultiges Spielzeug: Playmobil-Ausstellung noch bis Februar
Noch bis 21. Februar feiert das Braunschweigische Landesmuseum mit der Ausstellung „40 Jahre Playmobil – Eine Abenteuerreise durch die Zeit" den Geburtstag des kultigen Spielzeugs. Auf einer Fläche von rund 1.000 Quadratmetern zeigt das Landesmuseum über 11.000 Playmobil-Einzelfiguren in verschiedenen Installationen und lädt zum Spielen und Entdecken ein.

Brunswiek Helau: Karneval im Februar
Das närrische Treiben des größten Karnevalsumzugs in Norddeutschland bringt Schwung in den trüben Jahresanfang. Am 7. Februar 2016 schlängelt sich der „Schoduvel" mit über sechseinhalb Kilometern Länge und mehr als 5.000 Aktiven durch die Innenstadt und bringt unter dem Motto „Jetzt erst recht!" Frohsinn und Kamelle unter das Volk.

Reitsport auf höchstem Niveau: Löwen Classics im Februar
Die besten Spring- und Springnachwuchsreiter sowie die besten Dressurnachwuchsreiter zeigen ihr Können vom 11. bis zum 14. Februar in der Volkswagen Halle. Spannende Showeinlagen, abendliche Partys und eine Ausstellung bilden den Rahmen für das hochkarätige Reitsportevent.

Musikalische Mischung: Pop Meets Classic im April
Am 23. April verbinden sich bei Pop Meets Classic Stilelemente der Popmusik mit klassischen Klängen. Bereits zum zehnten Mal stehen internationale und regionale Künstler gemeinsam mit dem Staatsorchester Braunschweig und der Pop Meets Classic-Band auf der Bühne. Zum Jubiläum wird die Show die schönsten und emotionalsten Momente der vergangenen neun Jahre noch einmal auf die Bühne bringen.

Klassik erster Klasse: Soli Deo Gloria im Mai und Juni
Das Festival „Soli Deo Gloria" lässt die Herzen von Klassik-Freunden höherschlagen. Vom 21. Mai bis 15. Juni geben hochkarätige Sänger und Musiker Konzerte an besonderen Veranstaltungsorten des Braunschweiger Landes. Mit dabei sind unter anderem John Eliot Gardiner und Viktoria Mullova.

Theater aus der ganzen Welt: Festival Theaterformen im Juni
Das Festival Theaterformen präsentiert seit 1990 zeitgenössische Theaterproduktion aus der ganzen Welt. 2016 findet es vom 9. bis 19. Juni in Braunschweig statt. Besucherinnen und Besucher dürfen gespannt sein, welcher Formen und Formate sich die kreativen Köpfe bedienen, um ihre Geschichten auf die Bühne zu bringen.

Leuchtende Kunstwerke: Lichtparcours im Sommer
14 Kunstwerke, vier Monate, eine Stadt – die vierte Auflage der Lichtkunstausstellung im Braunschweiger Stadtraum findet voraussichtlich vom 11. Juni bis 22. September statt. Die Werke der international renommierten Künstler sind für die Besucher rund um die Uhr erfahrbar und lassen sich somit zu verschiedenen Tageszeiten und mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen immer wieder neu entdecken.

Oper unter freiem Himmel: Burgplatz Open Air im August
Mitten in der Innenstadt verwandelt sich der Burgplatz einmal im Jahr in eine Freiluft-Bühne mit besonderem Charme. Vom 14. bis 31. August interpretieren die Darsteller des Staatstheaters Braunschweig den Musical-Klassiker „Hair" und nehmen ihr Publikum dabei mit auf eine Reise in die USA der späten 1960er-Jahre – begleitet von bekannten Liedern wie „Aquarius" oder „Let the Sunshine in".

Hochkarätige Kunst: Neueröffnung des Herzog Anton Ulrich-Museums im Herbst
Eines der ältesten öffentlich zugänglichen Museen des europäischen Kontinents wird nach umfangreicher Sanierung neu eröffnet: das Herzog Anton Ulrich-Museum. Mit modernster Ausstellungstechnik und auf insgesamt 4.000 Quadratmetern Fläche kann die erstklassische Kunstsammlung mit Werken von Rubens, Rembrandt, Vermeer, Cranach, Dürer und Giorgione ab Herbst 2016 ihre volle Pracht entfalten. Verführung garantiert!

Lebkuchenduft und Lichterglanz: Weihnachtsmarkt am Jahresende
Zum Ausklang des Jahres verströmt der Braunschweiger Weihnachtsmarkt vom 23. November bis 29. Dezember wieder weihnachtliche Atmosphäre. Rund um den Dom St. Blasii, die Burg Dankwarderode und auf dem Platz der Deutschen Einheit reihen sich festlich geschmückte Stände aneinander und präsentieren weihnachtliche Leckereien und kunstvolle Geschenkideen.

Alles auf einen Blick: „Gute Reise!"
Neben den bereits genannten Höhepunkten im Veranstaltungskalender der Löwenstadt, macht eine Vielzahl an Freizeitangeboten, kleineren Veranstaltungen und abwechslungsreichen Stadtführungen Braunschweig zu einem attraktiven Ziel für Städtereisende. Alle Informationen von der Anreise über die Hotellandschaft, Kultur- und Freizeitangebote bis hin zur Gastronomie fasst die Braunschweig Stadtmarketing GmbH in einem Heft zusammen. „Mit unserer Broschüre ‚Gute Reise!' geben wir Städtereisenden einen vielseitigen Begleiter für die Planung und Umsetzung ihres Besuchs in der Löwenstadt mit auf den Weg", erklärt Simon Heß. Die Broschüre ist ab Januar 2016 in der Touristinfo Braunschweig kostenlos erhältlich.

Nach oben

Weitere Informationen

Kontakt

ella VERLAG - Elke Latuperisa e. K. - Emil-Hoffmann-Straße 55-59 · 50996 Köln

  • Tel. +49 (0)22 36 / 84 88-0
  • Fax +49 (0)22 36 / 84 88 24
  • Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter