Kanalrohr oder Ziegenstall: Ungewöhnlich übernachten

Kanalrohr oder Ziegenstall: Ungewöhnlich übernachten Foto: Gregor Evers

Retro-Wohnwagen, Indoor-Camp oder handeslübliches Kanalrohr: In NRW finden Besucher viele außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten. Von Tonia Haag



Hotelbetten gibt es überall auf der Welt. In Nordrhein-Westfalen warten aber auch viele außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten auf Gäste. In Bottrop beispielsweise können Besucher in handelsüblichen Kanalrohren übernachten. Die Betonröhren, die einen Durchmesser von zwei Metern und eine Länge von 2,60 Meter haben und an einem früheren Klärbecken stehen, bieten Platz für zwei Personen. Jeder zahlt für die Übernachtung so viel wie er will. Die Röhren sind trotz ihrer spärlichen Ausstattung so beliebt, dass sie schnell ausgebucht sind (www.dasparkhotel.net). Alternativ bietet sich aber auch der Ziegenstall im Wildwald Vosswinkel im sauerländischen Arnsberg an. Bis zu 15 Personen können hier auf einer Empore direkt über den Tieren nächtigen. Zum Frühstück gibt es frischen Ziegenkäse (www.wildwald.de). Eine im wahrsten Sinne ausgezeichnete Übernachtungsmöglichkeit ist das Basecamp Bonn, ein Indoor-Campingplatz, der im vergangenen Jahr mit dem Deutschen Tourismuspreis geehrt wurde. Zur Wahl stehen in der ehemaligen Lagerhalle 16 Retro-Wohnwagen, zwei Schlafwagen, zwei Original-US-Airstreams und andere ungewöhnliche Behausungen, in denen man die Nacht verbringen kann (www.basecamp-bonn.de). Auch in Heuherbergen, Schlössern oder Burgen können Gäste in NRW übernachten – bereits seit über 100 Jahren auch in der ältesten Jugendherberge Deutschlands, die auf Burg Altena im Sauerland untergebracht ist (www.djh-wl.de). Weitere ungewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten finden sich auf der Internetseite des Tourismus NRW unter www.touristiker-nrw.de.

Nach oben

Weitere Informationen

Kontakt

ella VERLAG - Elke Latuperisa e. K. - Emil-Hoffmann-Straße 55-59 · 50996 Köln

  • Tel. +49 (0)22 36 / 84 88-0
  • Fax +49 (0)22 36 / 84 88 24
  • Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter