Advent im Saarland: Alle Termine auf einen Blick

Advent im Saarland: Alle Termine auf einen Blick Foto: TalyaPhoto

Bald beginnt der Advent. Das Wort kommt vom lateinischen "adventus", was sich mit Ankunft übersetzen lässt: In dieser Zeit warten Christen auf Weihnachten und bereiten die Feier zur Ankunft des Sohnes Gottes vor. Für viele die schönste Zeit des Jahres – nicht nur für die Kinder. Die Tourismus Zentrale Saarland GmbH hat einen Adventskalender zusammengetragen mit Veranstaltungen und Tipps für jeden Tag – kulinarisch, musikalisch, aktiv und natürlich auch besinnlich.

 

Samstag 30. November: Adventswanderung und Besuch eines mittelalterlichen Weihnachtsmarktes in Dirmingen

Diese geführte Wanderung läutet trefflich die Adventszeit ein. Deshalb beginnt unser Adventskalender bereits einen Tag früher, als die Tradition es vorsieht. Gemeinsam geht es von Eppelborn durch den Wald nach Dirmingen und zurück. Das Ziel: der mittelalterliche Weihnachtsmarkt. Hin und zurück sind es insgesamt knapp zehn Kilometer.

Start: 16 Uhr am Parkplatz am Güterbahnhof in Eppelborn.

Die reine Gehzeit beträgt circa zweieinhalb Stunden, dazwischen ist ein Aufenthalt von eineinhalb bis zwei Stunden auf dem Weihnachtsmarkt vorgesehen. Tipps: Wetter angepasste Kleidung und gutes Schuhwerk sind bei der Wanderung notwendig. Taschenlampe nicht vergessen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt.

Infos: Karl-Heinz Scherer, Tel. (06881) 897459 oder Aloysius Scholtes von der Gemeindeverwaltung Eppelborn Tel. (06881) 96 26 28, www.illtalerland.de.

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt: Am 30. November und 1. Dezember sorgen Gaukler, Ritter und Spielleute für ein mittelalterliches Treiben in Dirmingen. Eine weitere Attraktion ist die lebendige Krippe.

 

Sonntag 1. Dezembe: Adventsmarkt vor dem Haus Saargau

Stimmungsvoller Adventsmarkt vor der historischen Kulisse Lothringer Bauernhäuser in Giesingen. Mehr als 30 festlich geschmückte Stände in nostalgischem Ambiente laden zum vorweihnachtlichen Bummeln, Genießen und Einkaufen ein.

Zeit: von 10 bis 19 Uhr

Infos: www.gisingen.de; www.landkreis-saarlouis.de; Haus Saargau, Tel. (0 68 37) 91 27 62 und E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Adresse: Haus Saargau, Zum Scheidberg 1, 66798 Wallerfangen-Gisingen

 

Montag 2. Dezember: 15 Minuten Musik und Texte zum Advent

Johanneskirche in Saarbrücken

Täglich um 18.00 Uhr bis zum 23.Dezember

Zuhören, Nachdenken und Entspannen mitten im Stadttrubel: Wie in jedem Jahr gestalten verschiedene Instrumentalisten, Sänger, Chöre, Orchester und Sprecher „15 Minuten Musik und Texte im Advent“ in der Johanneskirche in Saarbrücken gegenüber dem Rathaus. Die ökumenische Reihe wird getragen von dem Projekt Johanneskirche und dem Dekanat Saarbrücken.

Programm an diesem Tag: Susanne Kugelmeier an der Orgel und als Sprecher Willi Fries.

Adresse: Johanneskirche, Cecilienstraße 2, 66111 Saarbrücken

Infos und Programm: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und unter www.canticus.de

 

Dienstag 3. Dezember: Mondscheintour für Genießer

Saarbrücken im Advent auf unterhaltsame Art neu erfahren und dabei schlemmen. Treffpunkt: 18:00 Uhr Ludwigskirche, Saarbrücken

Infos und Anmeldung: Domicil Leidinger, Tel.: (0681) 9327-0, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!" target="_blank">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Mittwoch 4. Dezember: Monte Barbara beim Bexbacher Blumengarten

Der 4. Dezember ist der Gedenktag der Heiligen Barbara, Schutzpatronin der Bergleute. Einen Steinwurf vom Blumengarten in Bexbach entfernt, befindet sich der „Monte Barbara“, eine begrünte Schlackenhalde aus der Bergbauzeit. Seit 1980 krönt eine acht Meter hohe Statue der Heiligen Barbara die Halde.

Es ist zwar nicht die größte und auch nicht die älteste Bergehalde, aber sie war die erste, die für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.

Traditionell schneidet man an diesem Tag die „Barbarazweige“ ab: Es sind Zweige von Obstbäumen, die in einer Vase im Haus aufgestellt werden, damit sie zu Weihnachten Blätter und Blüten ausgebildet haben. Zwischen dem ganzen Tannengrün sind sie eine willkommene Abwechslung, die der Legende nach Glück bringt. Im Saarland sind es Kirsch-, Apfel- oder Forsythienzweige.

Infos: www.heimatverein-bexbach.de, www.saarpfalz-touristik.de

Adresse: Bexbach, Parkstraße anschl. Richtung Segelflugplatz, dann Fußweg.

 

Donnerstag 5. Dezember: Süßes genießen

Beispielsweise zarte Zimtwaffeln vom Café Schubert in Saarbrücken, frischen hausgebackenen Kuchen von Wern’s Mühle, Pralinen von Café Resch oder einen englischen Nachmittagstee im Tearoom der Baker Street oder im Victor’s Residenz Hotel Perl-Nennig.

Adressen:

Café Schubert, Sulzbachstraße 2, Saarbrücken, www.cafe-schubert.de

Wern's Mühle, Brückenstraße 32, 66564 Ottweiler-Fürth, www.werns-muehle.de

Konditorei & Café Resch, Am Markt 12, 66571 Eppelborn, www.cafe-resch.de

Baker Street, Mainzer Straße 8, 66111 Saarbrücken, www.bakerstreetsb.de

Victor's Residenz-Hotel Schloss Berg, Schloßstraße 27-29, 66706 Perl-Nennig/Mosel, www.victors.de

 

Freitag 6. Dezember: Fackelwanderung bei Ormesheim im Unesco-Biosphärenreservat Bliesgau

Weg von der Hektik, Wanderschuhe schnüren und ab in die Natur – die Wanderer folgen ab 17 Uhr 30 den Spuren von Kobolden und Co. bei Fackellicht durch den Wald um Ormesheim. Nach etwa einer Stunde Wanderung können sie sich am Lagerfeuer wärmen und eine Winter-Wald-Geschichte hören. Der Nikolaus hat seinen Besuch ebenfalls hier angekündigt.

Treffpunkt: Aussichtsturm Ormesheim, Einfahrt zum Neuhof. Anmeldung erforderlich.

Infos und Anmeldung: 0174/ 9503523 und per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.naturwacht-saarland.de

 

Samstag 7. Dezember: Late-Night-Shopping und Ausstellungsbesuch in Saarlouis

Für Geschenkesucher: Eintauchen in die bunte Einkaufswelt ist an diesem Samstag in der Saarlouiser Innenstadt möglich bei Öffnungszeiten bis Mitternacht.

Für alle: Von ihrem Schreibtisch aus taucht uns hingegen Cornelia Funke in fantasievolle Geschichten, lediglich mit Worten wie mit ihrem Zeichenstift. Die Ausstellung präsentiert etwa 200 originale Illustrationen aus allen ihren Schaffensperioden November bis zum 16. Februar im Museum Haus Ludwig.

Adresse: Kaiser-Wilhelm-Straße 2, 66740 Saarlouis,

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr sowie samstags, sonntags, Feiertage 14 bis 17 Uhr

Infos: www.museum-haus-ludwig.saarlouis.de und Telefon: 06831 / 128540

 

Sonntag 8. Dezember: Mit dem Sonderzug zum Nikolaus      

Für alle, die den Nikolaus in einer besonderen Atmosphäre erleben möchten: die Nikolaus-Sonderzüge im Ostertal sowie in Losheim. Ob der Nikolaus dieses Jahr wieder für alle mitreisenden Kinder etwas dabei hat?

Die historische Ostertalbahn zwischen Ottweiler und Schwarzerden startet am späteren Nachmittag, wenn es schon dunkel wird. Es ist immer wieder ein Erlebnis, wenn der Nikolaus unterwegs bei Fackellicht in den Zug einsteigt.

Auch in Losheim veranstaltet die Museumsbahn eine Nikolausfahrt – hier fährt der Heilige Mann mit der Dampflock.

Infos, weitere Termine, Fahrpläne und Preise: www.ostertalbahn.homepage.t-online.de und www.museumsbahn-losheim.de

 

Montag 9. Dezember: Plätzchen backen

Darauf freuen sich viele am meisten: backen im Advent! Und andere wiederum freuen sich aufs Essen: Hier ein Rezept für Zimtwaffeln aus dem Kochbuch „Gerichte von Dahemm“ von Gudrun Jung-Jacob mit Karikaturen von Bernd Kissel, im Buchhandel und auch bei der Tourismus Zentrale Saarland zum Preis von 22,90 Euro zu beziehen: www.tourismus.saarland.de und Tel. (0681) 927200.

Das Rezept ist das Originalrezept ihrer Tante Hilde.

Zutaten:

250 g Butter, 400 g Zucker, 4 Eier, 500 g Mehl, 3 Esslöffel Zimt, 1 Schuss Rum

Zubereitung:

Butter und Zucker mit dem Mixer schaumig schlagen. Die Eier hinzugeben und erneut schaumig schlagen. Nach und nach das Mehl sowie die restlichen Zutaten unter Rühren mit dem Mixer hinzufügen. Den Teig eine Stunde kühl stellen, dann daraus kleine Würfel oder Kugeln formen, auf das heiße Zimtwaffeleisen setzen und zu goldbraunen Waffeln backen.

Die Waffeln auf einem Kuchenrost erkalten lasse.

Ein Tipp der Autorin: Frisch gebackene Zimtwaffeln können zu spitzen Tütchen gerollt werden. Bei Bedarf füllt man sie in erkaltetem Zustand mit geschlagener Sahne.

 

Dienstag 10. Dezember: Weihnachtskonzert Angelika Milster in der Neunkircher Herz-Jesu-Kirche

Musicalhighlights, geistliche Lieder und Pop, deutsche und internationale Weihnachtslieder in der Herz-Jesu-Kirche in Neunkirchen.

Zeit und Ort: 19.30 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche, Kleistraße 32, 66538 Neunkirchen

 

Mittwoch 11. Dezember: Saarlandbaum auf dem Hofgut Lindenfels kaufen

Der Weihnachtsbaumverkauf hat Tradition auf dem Gut zwischen Lautzkirchen und Alschbach bei Blieskastel.

Frisch gesägt und nach kurzen Wegen vom Wald zur Stube behält ein zertifizierter „Saarlandbaum“ vom Hofgut Lindenfels sein saftig grünes Nadelkleid garantiert bis zum Ende der Weihnachtszeit.

Im Advent findet der Verkauf täglich von 8.00 bis 17.00 Uhr und sonntags ab 10 Uhr statt.

Adresse: Gut Lindenfels, 66440 Blieskastel-Alschbach,

Infos: www.gut-lindenfels.de, Tel. (06842) 4688 und E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Donnerstag 12. Dezember: „Ox und Esel“ vom Theater Überzwerg

Weihnachtsluft und Stallgeruch bei „Ox & Esel“ schnuppern im Theater Überzwerg – das Stück erzählt eine etwas andere Weihnachtsgeschichte. In einer bitterkalten Nacht in einem Stall irgendwo auf der Welt: Ein Kind liegt in der Krippe, und von den Eltern keine Spur. Weil man auch als Vierbeiner eine gewisse Fürsorgepflicht gegenüber hilflosen Wickelkindern hat, kommen Ox und Esel überein, die abwesenden Eltern vorläufig zu ersetzen – inklusive Füttern, Trockenlegen, in den Schlaf singen.

Für Menschen ab fünf Jahre.

Termine: 12. bis 18. und 22. Dezember, unterschiedliche Zeiten.

Infos und Tickets: www.ueberzwerg.de 

 

Freitag 13. Dezember: Adventliches und Entspannung in Merzig

Fabelhaftes Weihnachts-Spektakulum zu Merzig: Historische und malerische mittelalterliche Stände und Buden ziehen die Besucher in ihren Bann. Fackeln, Feuerschalen, orientalische Lager, Esel und Kamele entfalten einen ganz besonderen vorweihnachtlichen Zauber. Handwerker und Händler aus nahen und fernen Landen bieten ihre Waren feil.

Der Markt findet vom 13. bis 15 Dezember statt.

Außerdem: Die Geschäfte sind bis 20 Uhr geöffnet.

Ab 18 Uhr: „Kerzenschwimmen“ im BAD im Bietzener Heilwassers: entspannen bei Kerzenschein und klassischer Musik (auch am 20. Dezember)

Infos: www.merzig.de und www.das-bad-merzig.de

 

Samstag 14. Dezember: Adventsmarkt auf dem Rabenstein in St. Ingbert

In der Dämmerung tauchen Kerzenlicht und Schwedenfeuer die Stände in vorweihnachtliche Atmosphäre. Schwindelfreie Turmbläser, Chöre, Kinder-Zittergruppe und das gemeinsame Singen mit allen Besuchern machen den Zauber des Rabenstein-Marktes aus.

Etwa 20 nicht-kommerzielle Anbieter verkaufen Selbstgefertigtes von Töpferware über Häkelschals und Holzarbeiten bis zu Marmeladen, Likören, Glühwein und Gulaschsuppe. Alle Beteiligten möchten den verbindenden Geist der Adventszeit auch dadurch hervorheben, dass sie mit zehn Prozent ihres Erlöses ein soziales Projekt in der Gesamtpfarrei St. Ingbert unterstützen.

Uhrzeit: Ab 12 Uhr bis in die Abendstunden

Ort: Ecke Robert-Koch-Straße und Rote Flur Straße, Vorplatz der Kita St. Pirmin, sowie dem angrenzenden Schulhof der Albert-Weisgerber-Schule

Für Rückfragen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sonntag 15. Dezember: Weihnachtsmarkt auf Maries Ziegenhof bei Merzig

Bei Live-Musik lockt der Weihnachtsmarkt mit Bio-Leckereien, Kunst und Handwerk wie beispielsweise Töpfer-, Leder- und Filzwaren sowie weihnachtliche Türkränze und Karten.

Für die Kinder gibt es unter anderem Eselreiten, Werkeln und Stockbrot.

Beim Weihnachtsbaum-Verkauf gibt es frisch geschlagene, ungespritzte Nordmanntannen aus der Region.

Uhrzeit ab: 11 Uhr

Adresse: Büdinger Straße 10, 66663 Merzig-Silwingen,

Infos: www.maries-ziegenhof.de und Tel.: 06869 / 93444


Dienstag 17. Dezember: Kerzen und Krippen aus der ganzen Welt in St. Wendel

Nicht nur auf dem Adventskranz gehören Kerzen zur Weihnachtszeit: Kerzenfreunde aus der Region können sich im Ladengeschäft der Firma Pazen in der Parkstraße ihre Wunschkerzen aussuchen und mitnehmen. Wer es ganz individuell möchte, bekommt hier auch alle Materialien, um eine Kerze selbst nach den ganz eigenen Vorstellungen zu gestalten.

Adressen und Öffnungszeiten: Kerzenfabrik Pazen GmbH, Parkstraße 35, 66606 St. Wendel
montags bis freitags, 10-18 Uhr; samstags, 10-14 Uhr

Krippenausstellung im Missionshaus bei St. Wendel:

Die Weihnachtsgeschichte zum Greifen nah – Karl Heindl sammelt exotische Weihnachtskrippen. Mittlerweile umfasst seine Privatsammlung 550 Krippen.

Öffnungszeiten: 10.00 und 12.00 Uhr und von 14 bis 18 Uhr bis Anfang Februar, täglich von 10-12 und 14-18 Uhr

Adresse: Missionshausstraße 50, 66606 Sankt Wendel

Infos: Telefon während der Öffnungszeiten: (06851) 805-370 und Internet: www.krippensammlung-heindl.de/

 

Mittwoch 18. Dezember: Besinnen im Wald bei der Lourdes-Grotte in Oberwürzbach

Wanderer und fromme Menschen kennen sie vielleicht: die Lourdes-Grotte mit ihrem Kreuzweg in Oberwürzbach am Hüttenwanderweg, einem Premiumwanderweg, gelegen.

Ein Ort der Besinnung und Einkehr ist die liebevoll angelegte Mariengrotte in einem kleinen Seitental von Oberwürzbach, einem Ortsteil von St. Ingbert.

Zu erreichen: Reichenbrunner Straße in Oberwürzbach dann ab ins Langental.

Dort geht es über einen gepflegten Kreuzweg zur idyllisch gelegenen "Lourdesgrotte"

Infos und Karten: www.tourismus.saarland.de und www.oberwuerzbach.de/kirchengemeinde/lourdesgrotte/

 

Donnerstag 19. Dezembe: "Dinner For One" - wie alles begann

Theater in Homburg

In Abwandlung einer Werbung fragt man sich: „Ist es schon Silvester?“. Abendfüllendes Theaterstück mit und um den legendären Sketch „Dinner for one“.

Adresse: Kulturzentrum Saalbau Zweibrücker Str. 22, 66424 Homburg

Uhr: 20 Uhr

Infos: www.homburg.de

 

Freitag 20. Dezember: Innehalten und entdecken: Hugenottenkirche

Die Hugenottenkirche in Ludweiler bei Völklingen, das Wahrzeichen des Ortes, erinnert an die Hugenotten, französische Calvinisten, die im Warndt einen Zufluchtsort vor der Verfolgung fanden.

Ihre Ansiedlung löste eine nachhaltige Wirkung auf die Region aus, da die Hugenotten das Glasbläserhandwerk mitbrachten und die Glasindustrie an der Saar einführten.

Die Kirche ist, vor allem innen, ein Beispiel für die architektonische Strenge calvinistischer Kirche. Erbaut wurde sie 1768 nach Plänen von Balthasar Wilhelm Stengel, Sohn des Baumeisters Friedrich Joachim Stengel.

Infos: www.barockstrasse-saarpfalz.de 

Außenbesichtigung jederzeit und Führungen auf Anfrage: Evangelische Kirchengemeinde Ludweiler, Tel. 06898/4541 oder Heimatkundlicher Verein Warndt e.V., Tel. 06898/43626

Öffnung nur zur Zeit der Gottesdienste, Schlüssel aber im benachbarten Pfarrhaus (Tel. 06898/4541).

Tipp: Ganz in der Nähe befindet sich das Glas- und Heimatmuseum Warndt, von Dienstag bis Sonntag geöffnet.

 

Samstag 21. Dezember: Winterradeln vom ADFC: Dem Wetter und den Kilometern trotzen

In der Herbst- und Winter-Saison treffen sich Radfreunde jeden Samstag und Sonntag um 10 Uhr am St. Johanner Markt. Die Samstags-Touren sind in der Regel 60 bis 80 km lang, werden in zügigem Tempo gefahren und sind für Geübte gedacht.

Für die Jahreszeit sollte man angepasste Ausrüstung mitführen.

Treffpunkt: 10 Uhr St. Johanner Markt.

Infos: ADFC-Geschäftsstelle Tel.: (0681) 4 50 98.

 

Sonntag 22. Dezember: Der Peterberg: mal beschaulich und mal aktiv erleben

Mit seinen 584 Metern gehört der Peterberg zu den höchsten Erhebungen im Saarland und liegt in der nördlichsten Gemeinde des Landes, Nonnweiler.

Auf dem Berg können Groß und Klein im Winter bei ausreichendem Schnee eine 300 lang Meter lange Schlittenbahn nutzen.

Beschaulich: die Peterbergkapelle, die ganzjährig zu besichtigen ist.

Informationen: Freizeit- und Sportzentrum Peterberg, www.sommerrodelbahn-peterberg.de, Tel. (06873) 91134 und Gemeinde Nonnweiler, Tel. (06873) 6 60-0

 

Montag 23. Dezember: Mit heißen Getränken gegen die Kälte

Im Advent ist es draußen meist ganz schön kalt. Dagegen hilft ein heißer Viez, zum Beispiel mit dem Bio-Viez von Wolfgang Schmitt aus Merzig. Seine Produkte sind unter anderem ab Hof zu kaufen.

Hier ein Rezept aus der Saarländischen Küchenbibel von Heike Winter und Evert Kornmayer, im Buchhandel und auch bei der Tourismus Zentrale Saarland zu beziehen. Zutaten für vier Gläser:

1 Liter Viez, 125 ml Wasser, 60 g Zucker, ½ Stange Zimt, 3 Nelken, 2 Scheiben Zitronen halbiert.

Zubereitung:

Den Zucker und die Gewürze mit dem Wasser aufkochen und 30 Minuten ziehen lassen.

Die Flüssigkeit durch ein Sieb in einen Topf mit dem Viez gießen und alles zusammen vorsichtig bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen.

Je eine halbe Zitronenscheibe in ein Glas geben und den heißen Viez darüber gießen.

Infos und Kontakt: Obstbau und Kelterei Schmitt, Wolfgang und Therese Schmitt, Saarmühlenstraße 57, 66663 Merzig, Telefon: 06861/77614 und www.apfelanbau-schmitt.de

 

Dienstag 24. Dezember: Tierische Weihnachten im Zoo

Weihnachten kann ganz schön tierisch sein. Schließlich standen bereits Ochs und Esel mit im Stall in Bethlehem.

An Heiligabend öffnen beide saarländischen Zoos am Vormittag ihre Tore zu weihnachtlichen Führungen. In beiden Einrichtungen ist lediglich der normale Eintritt zu zahlen.

Uhrzeit: 10.00 Uhr in beiden Einrichtungen

Adresse: Zoo Saarbrücken, Graf-Stauffenberg-Straße, 66121 Saarbrücken und Zoo Neunkirchen, Zoostr. 25, 66538 Neunkirchen.

Infos: Tel. (0681)905 3600, www.zoo.saarbruecken.de und www.zoo-neunkirchen.de, Tel. (06821) 21853

Nach oben

Weitere Informationen

Kontakt

ella VERLAG - Elke Latuperisa e. K. - Emil-Hoffmann-Straße 55-59 · 50996 Köln

  • Tel. +49 (0)22 36 / 84 88-0
  • Fax +49 (0)22 36 / 84 88 24
  • Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter