Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt

Fläche: 20.446,31 Quadratkilometer
Einwohner: ca. 2,3 Millionen
Hauptstadt: Magdeburg


Muss man dort essen: Baumkuchen, egal zu welcher Jahreszeit. Eine Spezialität sind die süß-sauren Eier, die in einer Sauce aus Mehlschwitze, Wasser, Essig, Salz, Pfeffer und Zucker zusammen mit Salzkartoffeln serviert werden. Die Haloren-Kugeln, die aus viel Sahne, Zucker, Kakaocreme und Schokolade bestehen. 

Muss man sehen: Die Stadt Quedlinburg - die historische Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern ist einen Besuch wert. Nicht zu vergessen auch der Brocken, Norddeutschlands höchster Berg. Und der Magdeburger Dom. 

Sollte man lassen: Sachsen-Anhalts Städte in Sachsen zu verorten. 

Typisches Mitbringsel: Eine Flasche der ältesten Biermarke der Welt: Garley stammt aus Gardelegen in der Altmark. Und natürlich der berühmte Harzer Käse, nicht zu vergessen. 

Berühmt für: Rotkäppchensekt aus der Saale-Unstrut-Region und die Teenie Band „Tokio Hotel“ aus Magdeburg. 

Deutsche Vorurteile: Ähnlich wie Teile Mecklenburg-Vorpommerns gilt Sachsen-Anhalt einigen Deutschen als graue Maus. 

Tourist-Info: IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft des Landes Sachsen-Anhalt mbH, Am Alten Theater 6, 39104 Magdeburg, Tel. 0391/562-83-820, E-Mail: tourismus@img-sachsen-anhalt.de, Website: www.img-sachsen-anhalt.de

10 Ausflugstipps für Sachsen-Anhalt

Der Jahresanfang ist die Zeit guter Vorsätze. Mehr Bewegung, weniger Stress, mehr Zeit für die Familie – Sachsen-Anhalt bietet viele Möglichkeiten, sie in die Tat umzusetzen. Mehr Kultur steht dabei ganz weit vorne.
weiterlesen ...

Die schönsten Weihnachtsmärkte in Sachsen-Anhalt

Weihnachtsmarkt kann jeder. Aber Weihnachtsmarkt im Zug oder im Museum, im Märchenwald oder gleich im Kloster? In Sachsen-Anhalt tanzt die Schneekönigin auf Stelzen, hier kommt der Weihnachtsmann mit dem Boot, und für ein Gläschen Glühwein müssen Besucher schon mal querfeldein. 
weiterlesen ...

Sachsen-Anhalt: Zum 500. Geburtstag von Lucas Cranach dem Jüngeren

Im Jahr 2015 – zwei Jahre vor dem Reformationsjubiläum – richtet die Lutherdekade den Blick auf die Kunst und auf die Bilder der Reformationszeit. Anlass, die Bilder, die die Botschaft der Reformation verbreiteten, in den Mittelpunkt zu rücken, ist der 500. Geburtstag des Wittenberger Künstlers Lucas Cranach der Jüngere. Trotz seiner ganz eigenen bildgewaltigen Formensprache, die die Themen der Zeit in beeindruckende Kunstwerke fasst, steht er bis heute im Schatten seines gleichnamigen Vaters, Lucas Cranach der Ältere. Im Jahr 2015 soll sich dies ändern. In Sachsen-Anhalt werden sich verschiedene Ausstellungen dem Leben und Werk des jüngeren Cranach widmen und ein facettenreiches Gesamtbild des Künstlers vermitteln. Die Landesausstellung wird vom 26. Juni bis 1. November 2015 in Wittenberg, Wörlitz und Dessau zu sehen sein.
weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Weitere Informationen

Kontakt

ella VERLAG - Elke Latuperisa e. K. - Emil-Hoffmann-Straße 55-59 · 50996 Köln

  • Tel. +49 (0)22 36 / 84 88-0
  • Fax +49 (0)22 36 / 84 88 24
  • Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter