Erich Ohser und das Comeback des Jahres

Wer die Spitzenstadt Plauen im Winter besucht, den erwarten lehrreiche Zeichnungen mit Augenzwinkern, eine schräge Begegnung und eine elektrische Stadttour. 2013 feierte die Vogtlandstadt 110 Jahre Erich Ohser. Leben und Werk des Zeichners, der als Schöpfer der beliebten Bildgeschichten „Vater und Sohn“ unter seinem Künstlernamen e.o.plauen weltweite Berühmtheit erlangte, widmet sich die Jubiläumsausstellung auch im neuen Jahr.

In der Galerie e.o.plauen im Erich-Ohser-Haus dokumentiert eine neue Auswahl an Zeichnungen, Karikaturen, Bildgeschichten und Grafiken aus allen Perioden Ohsers das umfangreiche Schaffen des Künstlers. Erstmals präsentiert wird ein wertvolles Selbstbildnis, das – wie viele andere künstlerische Arbeiten – durch Spenden restauriert werden konnte. Daneben zeigen neue Schenkungen und Leihgaben den Reichtum des Künstlers Ohsers. www.e.o.plauen.de

Im November feierte man im Vogtland das Comeback des Jahres: Das Karl-Marx-Musical aus der Feder von Prinzen-Sänger Tobias Künzel, Maximilian Reeg und Steffen Lukas füllte zur Welturaufführung am Theater Plauen-Zwickau nicht nur die Ränge des Vogtlandtheaters, sondern bestimmte auch die Schlagzeilen der internationalen Presse. Humorvoll und schräg nimmt die Verwechslungskomödie „Comeback“ die aktuelle Finanzkrise auf die Schippe – so auch am 3. und 12. Januar sowie 4. Februar. www.theater-plauen-zwickau.de

Rund um den Musical-Besuch offeriert die Touristinformation Plauen spezielle Comeback-Pakete mit einer Übernachtung im Komfort-Zimmer, Frühstück und Karten für das Karl-Marx-Musical in der Preiskategorie 3.

Nach Galerie- und Musical-Besuch lohnt sich auch eine Entdeckungstour durch die Spitzenstadt Plauen. Die Bier-Elektrische, Plauens historische Straßenbahn und auch als rollendes Gasthaus des Vogtlandes bezeichnet, lädt am 18. und 25. Januar zu Erlebnisfahrten durch die winterliche Stadt ein.

Mehr Infos auf www.plauen.de/tourimus

Nach oben

Weitere Informationen

Kontakt

ella VERLAG - Elke Latuperisa e. K. - Emil-Hoffmann-Straße 55-59 · 50996 Köln

  • Tel. +49 (0)22 36 / 84 88-0
  • Fax +49 (0)22 36 / 84 88 24
  • Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter