Heiße Sounds im Beach Motel St. Peter-Ording

Heiße Sounds im Beach Motel St. Peter-Ording Isaac Delusion, Foto: Antoine Robin

In St. Peter-Ording geht was – auch jenseits von Strand und Kitesurfen: Vom 16. bis 20. September 2014 verwandelt sich das Beach Motel erneut ins BEAT MOTEL und präsentiert in Kooperation mit der Hamburger Konzertagentur Neuland Concerts die zweite Ausgabe der BEAT MOTEL WEEK. Spannende Newcomer sowie Bands wie „The Wild Feathers" aus Nashville/Tennessee bieten dem Publikum genreübergreifend feinsten Electropop, stimmungsvollen Soul oder amerikanischen Folk.



Für Hausgäste des Beach Motels ist der Eintritt kostenlos. Externe Besucher zahlen 15 Euro pro Konzert, bei Vorlage eines Rabattcoupons sind es sogar nur zehn Euro. Jeder Abend ist mit einem farbigen Armband gekennzeichnet, der den Zutritt zum Konzert ermöglicht. Besonders reizvoll für Musikfans: Wer schon drei Bands gesehen hat, kommt bei Vorlage aller drei Armbänder bei den noch folgenden Konzerten kostenlos rein.

Tickets sind ab sofort bei CTS Eventim und direkt im Beach Motel erhältlich. Kurzentschlossene bekommen aber auch noch Karten an der Abendkasse vor Ort.

Die Bands im Überblick:

Los geht es am Dienstag, 16. September mit MATHIA. Spontaneität, Offenheit und Lust auf Unentdecktes sind die Motoren für den jungen Songwriter, Komponisten und Produzenten, der bereits in New York, Los Angeles, London und Berlin gelebt hat. Sein eingängiger, mit einem guten Schuss Indie-Feeling versetzter Gitarrenpop bohrt sich direkt ins Ohr – so auch seine erste Single „On The Run", die Anfang September erscheint. Vorher ist er als Support von Adel Tawil („Lieder") auf großer Deutschland-Tour unterwegs.

Am Mittwoch, 17. September steht SAINT RAYMOND alias Callum Burrows auf der Bühne des Beach Motels. Der 18-Jährige Singer/Songwriter aus Nottingham wird als einer der heißesten Newcomer der englischen Musikszene gehandelt: Seine erste EP „Young Blood" ist direkt auf Platz 3 der iTunes-Charts in UK eingestiegen. Kein Wunder also, dass sich Ed Sheeran Saint Raymond als Support für seine im Sommer startende Europa-Tournee ins Boot geholt hat. Saint Raymonds aktuelle EP „Ghosts" ist digital erhältlich, die neue Single „I Want You" erscheint im August.

Bergfest der BEAT MOTEL WEEK feiern die Konzertbesucher mit KOVACS am Donnerstag, 18. September. Die 24-jährige Sängerin aus den Niederlanden erinnert mit ihrer dunklen und soulvollen Stimme an Amy Winehouse, ihr rauer, düsterer Sound an Portishead. Kovacs Debüt-EP schoss in den Niederlanden direkt in die Top Ten der iTunes-Charts, ihr Anfang 2015 erscheinendes Album wird mit Spannung erwartet.

Französischer Electropop vom Feinsten erwartet die Gäste am Freitag, 19. September.
ISAAC DELUSION gehen ab August auf Deutschland-Tour und machen auch Halt im Beach Motel. Die Pariser Band mixt Indie-Electro mit Avantgarte-Sound und schafft mit ihrem spährisch-impulsiven Sound und dem hauchigen Gesang von Bandmitglied Fleury für eine einmalige Verschmelzung von weich und schwerelos, Glanz und Geheimnis. Ihr Album „Isaac Delusion" erscheint am 22. August 2014.

Den krönenden Abschluss am Samstag, 20. September bilden THE WILD FEATHERS, deren Musik die Genres Country, Blues, Folk und Rock miteinander verbindet. Kein Wunder, dass die traditionelle Musik der Südstaaten in ihren Liedern so eine große Rolle spielt, denn fast alle Bandmitglieder wuchsen in Texas und mit der Musik von Neil Young und Tom Petty auf. Vielleicht ist das der Grund dafür, dass sich die Band zwar unglaublich frisch und neu anfühlt, aber gleichzeitig, als wären sie schon immer da gewesen. In den USA wird das Quintett schon gefeiert. Hier heißt es insgeheim sogar: "The Wild Feathers are the next Kings of Leon".


Nach oben

Weitere Informationen

Kontakt

ella VERLAG - Elke Latuperisa e. K. - Emil-Hoffmann-Straße 55-59 · 50996 Köln

  • Tel. +49 (0)22 36 / 84 88-0
  • Fax +49 (0)22 36 / 84 88 24
  • Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter