Thüringens außergewöhnliche Unterkünfte

Thüringens außergewöhnliche Unterkünfte Foto: Freizeitpark Waffenrod

Urlaub in Erdhäusern, im schwimmenden Hüttendorf – oder doch lieber im Kleinbahnabteil? Wem das noch nicht ausgefallen genug ist, kann es ja mal mit einem Bierfass probieren. Wer bisher von diesen Unterkünften noch nichts gehört hat, wird überrascht sein und die Thüringer Gastlichkeit von einer völlig neuen Seite kennenlernen.

Mitten im Thüringer Wald liegt das idyllische Feriendorf Auenland mit seinen Hobbithäusern – bisher einzigartig in Deutschland. In diesem urigen Ambiente aus Eichen- und Fichtenholz, aus romantischem Kaminfeuer und ausgedehntem Abenteuerspielplatz steht einem erholsamen Natururlaub nichts mehr im Wege. Die Verbundenheit zur Natur zieht sich wie ein roter Faden durch den familiengeführten Ferienpark: Der Spielplatz basiert nahezu ausschließlich auf natürlichen Baumaterialien, das Restaurant verwöhnt seine Gäste mit regionalen Spezialitäten und die Erdhäuser sind mit handgefertigten Holzmöbeln ausgestattet. Eisenbahnromantik pur gibt es dagegen im thüringischen Kirchheiligen, unweit des Nationalparks Hainich und der Kur- und Rosenstadt Bad Langensalza. Hier nächtigt man ganz nostalgisch in den ehemaligen Abteilen einer Kleinbahn. Wer da an verstaubte Ledersitze und modrig-rostigen Geruch denkt – weit gefehlt! Alle Wohnabteile sind generalüberholt und verfügen über modernste, komfortable Ausstattung. Ein weiterer Pluspunkt ist die Lage direkt am K², dem Kneipp- und Kleinbahnradweg, der sich durch die malerische Umgebung schlängelt. Spektakulär geht’s auch im Ankerla-Fass-Dorf zu: Im Flusstal der Steinach inmitten des östlichen Thüringer Waldes dreht sich alles ums Fass. Wohlige Ruhe findet man im Schlaffass, im Badfass wird geduscht und dann gibt’s da noch das Saunafass. Zum zünftigen Mahl lädt der Brauereigasthof ein – die Tradition des Bierbrauens ist hier bereits über 270 Jahre alt. Und wenn man von altem Brauchtum spricht, so passt es gut zusammen, dass das Ankerla-Fass-Dorf in der als Griffelproduzent weltbekannten Stadt Steinach beheimatet ist. Schiefergedeckte Häuser aus heimischem Material prägen auch heute noch das Landschaftsbild dieser Region. Am Rande des Saale-Unstrut-Weinbaugebietes befindet sich ein weiteres Kleinod unter den Thüringer Herbergen: ein schwimmendes Hüttendorf. Eingebettet in das romantische Ensemble der historischen Mühle Eberstedt lässt sich hier ein komfortabler Landurlaub zu Wasser verbringen: Tagsüber Rad fahren entlang einer friedvollen Flusslandschaft, wandern zwischen Weinbergen oder relaxen in einer Therme – und am Abend ein frisch gezapftes Mühlenbier genießen. Mehr Informationen zu den spektakulären Thüringer Unterkünften und Buchungsmöglichkeiten gibt’s bei der Tourist Information Thüringen unter der Hotline 0361 – 37420 oder im Internet unter www.thueringen-entdecken.de.

Nach oben

Weitere Informationen

Kontakt

ella VERLAG - Elke Latuperisa e. K. - Emil-Hoffmann-Straße 55-59 · 50996 Köln

  • Tel. +49 (0)22 36 / 84 88-0
  • Fax +49 (0)22 36 / 84 88 24
  • Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter