nhow Rotterdam eröffnet

 nhow Rotterdam eröffnet Foto: nhow Rotterdam

Am Freitag öffnete Rotterdam offiziell die Türen zu einem neuen urbanen Lifestyle Hotel. Nach Berlin (2010) und Mailand (2007) ist das nhow Rotterdam das dritte nhow Hotel weltweit und damit das erste in den Niederlanden. Das Vier-Sterne-Hotel befindet sich im kürzlich eröffneten Gebäude "De Rotterdam", entworfen vom renommierten niederländischen Architekten OMA/ Rem Koolhaas.

Das neue Haus bietet bekannten Künstlern, gefeierten Designern sowie aufstrebenden lokalen Talenten eine Plattform zum Teilen und Verbreiten progressiv urbaner Kunst. So erleben die Besucher internationales sowie lokales Design und erhalten die Möglichkeit, mit der einzigartigen Kreativszene dieser historisch geprägten Stadt in Verbindung zu treten. Das nhow Rotterdam öffnet seine Türen für alle, die mehr als nur einen Platz zum Schlafen suchen.

Beton und Metall, abgerundet mit goldenen Akzenten. Videowalls und Kunstwerke. Zeitgenössische Kunst und anerkannte Architektur in 278 luxuriösen Zimmern. Das nhow Rotterdam zieht seine Eindruckskraft aus Kontrasten und kombiniert diese mit der neuesten Technologie. Verbindet man dies in einer eindrucksvollen Lage mit atemberaubendem Blick auf eine der künstlerischsten Städte der Niederlande, ist das Ergebnis mehr als nur ein Ort zum Verweilen. Das einzige Hotel, das jemals von OMA/Rem Koolhaas entworfen wurde, befindet sich in dem größten Gebäude der Niederlande, "De Rotterdam", auf der Wilhelminakade, und ist ebenso fortschrittlich und innovativ wie die Stadt selbst. Lokale Künstler haben ihre Impressionen von Rotterdam in diversen Werken festgehalten und diese im Hotel ausgestellt. Die Kunstwerke werden immer wieder ausgetauscht, um die Hotelgäste zu überraschen und das nhow zu einem Spiegelbild von Rotterdam werden zu lassen.

Jener Stadtteil in dem sich das nhow Rotterdam befindet, ist auch als "Manhattan an der Maas" bekannt. Dieser Schmelztiegel aus kreativen Menschen, künstlerischen Visionen und einer spektakulären Skyline ist gefüllt mit Museen, dem berühmten Luxor Theater, Restaurants mit internationaler Küche und regelmäßigen Festivals und Partys. Auch das "De Rotterdam" ist ein sehenswertes architektonisches Meisterwerk; Gäste können von nun an in dieser "vertikalen Stadt" essen, trinken, entspannen, Meetings abhalten und natürlich übernachten.

Hotelzimmer können auf www.nhow-hotels.com gebucht werden.

Nach oben

Weitere Informationen

Kontakt

ella VERLAG - Elke Latuperisa e. K. - Emil-Hoffmann-Straße 55-59 · 50996 Köln

  • Tel. +49 (0)22 36 / 84 88-0
  • Fax +49 (0)22 36 / 84 88 24
  • Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter