Sommer, Sonne, Gipfelglück

Sommer, Sonne, Gipfelglück Foto: Hochkönig GmbH

Biken über flowige Trails, Wandern übersaftige Kräuterwiesen, Einkehren in urigen Berghütten –der Sommer in der Region Hochkönig verspricht große Gefühle.

Die Region Hochkönig besticht im Sommer durch ein vielseitiges Angebot. Dazu gehören 340 Kilometer schönste Wanderwege, die über saftig grüne Wiesen führen mit Blick auf stolz aufragende Felsmassive. Auf urigen Almen lernt man die traditionelle Kräuterküche der Bergbauern kennen. Auch für den perfekten Urlaub mit Bike und E-Bike hat der Hochkönig einzigartige Routen zu bieten –ob mit oder ohne Guide, kurz und aussichtsreich oder Viertagestour mit Gepäckservice. Dazu gibt es ein dichtes Netz an E-Tankstellen auf dem Berg und im Tal sowie viele praktische Serviceleistungen. Ganz neu in diesem Sommer ist der Flowtrail Hochkönig mit besonders intensiven Bike-Erlebnissen.

Es ist ein außergewöhnlich schöner und stolzer Gipfel, der 2.941 Meter hoch in den Himmel ragt. Der Hochkönig im Salzburger Land ist aber auch das Symbol für ein vielfältiges Freizeitangebot in der gleichnamigen Urlaubsregion mit den Dörfern Maria Alm, Dienten und Mühlbach. Rund um den spektakulären Gipfel locken traumhafte Routen für Wanderer und Bergsteiger und eine Fülle an abwechslungsreichen Bike-Trails.

Bergauf, bergab, einmal rund herum – 340 Kilometer Wanderfreiheit

Das Wandernetz der Region Hochkönig umfasst über 340 km bestens ausgeschilderte Wege, die  mit dem Österreichischen Wandergütesiegel ausgezeichnet sind. Sie führen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden durch eine eindrucksvolle Gebirgslandschaft, wo absolute Ruhe und klare Bergluftdazu einladen, einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Ob anspruchsvolle Kletterpartie,  informative Themenwege oder gemütliche Familienwanderung –rund um den Hochkönig findet jeder seinen persönlichen Lieblingspfad. Als Highlight gilt der Königsweg, ein 74 km langer Weitwanderweg durch die gesamte Region. Mit speziellen Wanderpauschalen fühl man sich dabei wie ein König, da das eigene Gepäck von Unterkunft zu Unterkunft transportiert wird. Inzertifizierten Wanderunterkünften erhalten Outdoorliebhaber zudem tatkräftige Unterstützung, von der Tourenplanung bis zum Verleih der passenden Ausrüstung.

Spitzwegerich, Schafgarbe, Brunnenkresse –der Kräuterschatz des Hochkönigs

In den saftigen Bergwiesen der Region stecken so manche Geheimnisse. Wer diese erfahren möchte, begibt sich am besten auf eine Kräuterwanderung. Spezielle Wege verbinden die 13 verschiedenen Kräuteralmen, wo sich die grüne Vielfalt bei einer Einkehr erschmecken lässt. Dort werden außerdem wohltuende Salben, buntgemischte Tees und feine Liköre angeboten. Erfahrene Kräuterpädagogen teilen gerne ihre Erfahrung und bieten Workshops an, bei denen das erlernte Wissen in die Praxis umgesetzt wird. Wie viel Spaß das Thema Kräuter machen kann, zeigen speziell für Kinder angebotene Wanderungen, wo fleißig gesammelt und gestaunt werden darf. Welche Touren es gibt und wo man gemütliche Hütten für die Pause findet, verrät die interaktive Wanderkarte, das Hochkönig Tourenportal. Einen Überblick liefert außerdem die Hochkönig Tourenapp, mit der man unterwegs immer bestens informiert ist.

In die Pedale treten und den Fahrtwind genießen – Serviceangebote für Biker

Der Hochkönig steht nicht nur für herrliche Wandererlebnisse. Auch hoch zu Rad lässt sich die Region genießen. Biker können hier auf viele attraktive Serviceangebote zurückgreifen, die jede Tour abrunden. Wer möchte, leiht sich ein E-Mountainbike und probiert die neue, faszinierende Art des Bikens aus. Ein dichtes Netz von 17 E-Tankstellen auf dem Berg und im Tal stellt sicher, dass unterwegs niemandem der Saft ausgeht. Darüber hinaus können sich Bikefreunde auf ein vielseitiges Angebot an geführten Touren freuen. Und wer den Berg nicht gerne selbst hochstrampelt, lässt sich und sein Bike einfach von Kabinenbahn oder Sessellift mitnehmen – mit der Hochkönig Card ist dieser Service sogar kostenlos. Oben warten eindrucksvolle Panoramawege und flotte Downhill-Trails. Kein Problem, wenn es mal etwas länger wird, es gibt ja schließlich die Bike-Ruftaxis.

Glücksgefühle auf zwei Rädern – die Königstour und der neue Flowtrail Hochkönig

Was für Wanderer der Königsweg ist, ist für Biker die Königstour. Sie ist eine von rund 20 verschiedenen Bike-Routen und verbindet die schönsten Trails, herrliche Aussichtspunkte und bezaubernde Hütten auf einer Strecke von 109 Kilometern mit 5.281 Höhenmetern. In vier Tagesetappen geht es entlang des stolzen Hochkönigmassivs von Maria Alm via Dienten nach Mühlbach und dann über die gegenüberliegenden Grasberge und herrliche Panoramastrecken wieder zurück nach Maria Alm. Auch hier gibt es die Möglichkeit, sein Gepäck von den Gastgebern bequem zur nächsten Unterkunft transportieren zu lassen. In dieser Saison wird das Bike-Angebot am Hochkönig um eine Attraktion reicher: Der neue Natur-Flowtrail verbindet eine knackige Route mit besonderen Naturerlebnissen. Der erste Teilabschnitt der insgesamt 4 km langen Strecke wird im Sommer 2017 fertiggestellt. Auf diesen 1,5 Kilometern geht es über eine Wellenstrecke durch den Wald, mit spektakulären Steilkurven und abwechslungsreichen Passagen. Der Flowtrail startet auf rund 1.500 Metern unterhalb des Speicherteichs bei der Bürglalm und endet auf 950 Metern beim Fußballplatz Dienten.

Nach oben

Weitere Informationen

Kontakt

ella VERLAG - Elke Latuperisa e. K. - Emil-Hoffmann-Straße 55-59 · 50996 Köln

  • Tel. +49 (0)22 36 / 84 88-0
  • Fax +49 (0)22 36 / 84 88 24
  • Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter