31. Weltjugendtag 2016 in Krakau

31. Weltjugendtag 2016 in Krakau Foto: Kjetil Kolbjornsrud

Hunderttausende junge Gläubige aus aller Welt werden beim 31. Weltjugendtag der katholischen Kirche erwartet, der vom 26. bis 31. Juli 2016 in der polnischen Kulturmetropole Kraków (Krakau) stattfinden wird. Das Motto lautet "Selig sind die Barmherzigen, denn sie werden Barmherzigkeit erlangen".

Die Veranstaltung steht ganz im Zeichen von Papst Johannes Paul II., der diese Begegnungen vor über 30 Jahren ins Leben rief. Erwartet wird zur Eröffnung auch dessen Nachfolger, Papst Franziskus. Der Weltjugendtag 2016 soll eine Verneigung vor der Lebensleistung des im April heiliggesprochenen polnischen Papstes darstellen. Das 1920 als Karol Wojtyła im südwestlich von Kraków gelegenen Wadowice geborene Kirchenoberhaupt verbrachte lange Jahre als polnischer Primas in der alten Königsstadt an der Weichsel. Zu seinen großen Themen zählten die Seelsorge und die Jugendarbeit. Auf sein Betreiben fand am Palmsonntag 1986 der erste offizielle Weltjugendtag in Rom statt. Johannes Paul II. ist ein Sanktuarium im Krakauer Stadtteil Łagiewniki gewidmet, das auch während des Weltjugendtages eine herausragende Rolle spielen soll. Um das Heiligtum herum entstehen ein Museum mit Konferenzzentrum, ein Pilgerhaus, ein Exerzitien- und Rehabilitationshaus sowie ein Hotel.

Beim letzten Weltjugendtag 2013 in Rio de Janeiro begrüßte Papst Franziskus rund 3,2 Millionen Besucher. Dort fanden auch die feierliche Verkündigung des nächsten Veranstaltungsortes sowie die Übergabe des Weltjugendtagskreuzes und einer Marienikone an die Vertreter Polens statt. In Kraków wird der Weltjugendtag traditionell mit der Ankunft des Papstes am 26. Juli beginnen und mit einem Kreuzweg unter seiner Leitung am nächsten Tag fortgesetzt. Für die folgenden beiden Tage sind große Messen geplant, die auf der riesigen Błonia-Wiese stattfinden sollen, auf der Papst Johannes Paul II. mehrere bewegende Messen las. Der Kreuzweg soll an den Ufern der Wisła (Weichsel) entlangführen.

Nach oben

Weitere Informationen

Kontakt

ella VERLAG - Elke Latuperisa e. K. - Emil-Hoffmann-Straße 55-59 · 50996 Köln

  • Tel. +49 (0)22 36 / 84 88-0
  • Fax +49 (0)22 36 / 84 88 24
  • Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter