Von der Lobby auf die Loipe im Grand Hotel Kempinski High Tatras

Von der Lobby auf die Loipe im Grand Hotel Kempinski High Tatras Foto: Janco Sustr

Pistenträume werden für Skilangläufer im slowakischen Teil der Hohen Tatra wahr. Direkt von der Hotellobby des Grand Hotel Kempinski High Tatras geht es auf eine der vier Strecken rund um, oder gleich auf den zugefrorenen Tschirmer See. Ob Skating oder Klassisch, Langläufern sind keine Grenzen gesetzt. Rund um den See stehen 15 Kilometer bestens gepflegte Loipen zur Verfügung und sind auf teilweise ungespurten Wegen mit einem Netz von über 200 Kilometer Langlaufstrecke in der Region verbunden.

Beste Bedingungen und Schneesicherheit herrschen von Dezember bis April. Anfänger schätzen die moderaten Anstiege der Loipen; Profis nutzen die Lage auf 1.300 Metern über dem Meeresspiegel für Ausdauer- und Höhentraining. Europäische Spitzensportler aus der Langlauf- und Biathlonszene und das slowakische Nationalteam bringen sich hier regelmäßig für Olympische Spiele und Weltmeisterschaften in Form. Im Grand Hotel Kempinski High Tatras steht Concierge Jan Sustr Anfängern wie geübten Langläufern mit Rat und Tat zur Seite. Im hoteleigenen Skiraum werden die Bretter kostenfrei, sicher und trocken aufbewahrt. Leih-Ski und -Schuhe organisiert der Concierge über einen lokalen Anbieter für 25 Euro am Tag. Und wer das leise Gleiten zum ersten Mal unter fachkundiger Anleitung ausprobieren oder vorhandene Kenntnisse ausbauen möchte, kann über das Hotel einen privaten Langlaufskikurs buchen. Dieser dauert zwei Stunden und kostet 52 Euro.

Im Jahr 1970 fanden am Tschirmer See die Nordischen Skiweltmeisterschaften statt und das Gebiet hat sich die gute Infrastruktur für Langläufer bewahrt. Kurze Wege von der Unterkunft in die Natur, gemütliche Hütten und exzellent gepflegte Loipen warten auf Genussskifahrer. Neben den vier gespurten Strecken rund um den Tschirmer See, führen ungespurte Wege weiter bis zum Poprad-Bergsee (neun Kilometer) oder in die zirka 30 Kilometer entfernten Skigebiete Stary Smokovec und Tatranska Lomnica.

Freunde der winterlichen Stille freuen sich über naturbelassene Schneisen durch den tiefverschneiten Nadelwald, denn die Region ist von internationalen Winterurlaubern noch kaum entdeckt. Nach der Langlauftour, der Winterwanderung oder rasanten Abfahrten im Skigebiet Tschirmer See entspannen Hotelgäste im 1.300 Quadratmeter großen ZION SPA des Grand Hotel Kempinski High Tatras vor der Kulisse des einzigartigen Bergpanoramas. Aufgrund der klaren Bergluft wurde der der Ort Tschirmer See schon 1885 zum Heilbad deklariert und diese macht auch heute noch gesunden Appetit. Kulinarisch verwöhnt der junge Slowake Gabríel Kocak im Grand Restaurant des Kempinski mit landestypischen Spezialitäten, die er modern interpretiert. Das Grand Hotel Kempinski High Tatras erreichen Besucher am besten über den Flughafen Krakau. Von dort aus sind es zirka zwei Fahrtstunden zum Tschirmer See. Die Anreise von Wien aus über Bratislava mit dem Auto oder Zug dauert zirka fünf Stunden.

Ein Doppelzimmer im Grand Hotel Kempinski High Tatras ist inklusive Frühstück ab 150 Euro pro Nacht buchbar. Reservierungen werden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegengenommen. Weitere Informationen zum Hotel finden sich unter www.kempinski.com/hightatras.

Nach oben

Weitere Informationen

Kontakt

ella VERLAG - Elke Latuperisa e. K. - Emil-Hoffmann-Straße 55-59 · 50996 Köln

  • Tel. +49 (0)22 36 / 84 88-0
  • Fax +49 (0)22 36 / 84 88 24
  • Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter